Familien-Lauffest

Kinder heimliche Stars beim Buchenwaldlauf Welver 2012

267 Kinder rannten beim Welveraner Buchenwald mit und hatten sichtlich Spaß. Den 10-km-Lauf gewannen Sabine Kneer und Ortwin Roye.

Buchenwaldlauf Welver 2012 Bilder

Bevor am späten Nachmittag die Großen über 5 Kilometer und 10 Kilometer starteten, hatte der Großteil der Teilnehmer beim Buchenwaldlauf Welver am Samstag, 19. Mai 2012, schon die Medaille um den Hals. 157 Kindergartenkinder und 110 Schulkinder waren bei den Kinderläufen im Buchenwaldstadion mitgelaufen und hatten auf der Tartanbahn Kampfgeist und Emotionen gezeigt. Die stolzen Eltern fieberten am Rand mit oder absolvierten die 400-m-Runde gleich mit den Sprösslingen an der Hand. Die Bilder vom Welveraner Buchenwaldlauf sind über diesem Absatz zu finden.

Hier führte der später drittplatzierte Torsten Lehmköster das Feld vom Buchenwaldlauf Welver 2012 noch an.

Bild: Britta Heinemann

Anschließend gingen bei strahlendem Sonnenschein und etwas zu warmen Temperaturen die 129 5-km-Läufer auf die Strecke durch den Buchenwald und die ungrenzenden Felder. Andreas Beulertz war in 16:15 Minuten der Schnellste. Juri Razlaf folgte als Zweiter in 16:58 ebenfalls noch unter 17 Minuten. Dritter wurde Johannes Herper in 17:09 Minuten. Eine Frau knackte in Welver die 20-Minuten-Marke: Siegerin Gudrun Rodloff lief 19:26 Minuten über die 5 Kilometer. Zweite wurde Elisabeth Kebbedies in 20:51 Minuten vor Elfie Hüther (21:26).

Beim 10-km-Lauf sah es zunächst nach einem spannenden Rennen aus. Bei Kilometer 3 liefen Ortwin Roye und Christof Marquardt vom ausrichtenden Flerke noch Kopf an Kopf mit Torsten Lehmköster vom HSC TriTeam Hamm. Nach der Wendemarke setzten sich Roye und Marquardt ab. Auf den letzten Kilometern musste Christof Marquardt den Routinier Ortwin Roye dann ziehen lassen. Roye gewann in 35:58 Minuten den Lauf und die 10-km-Gemeindemeisterschaft. Christof Marquardt belegte in 36:26 Minuten Platz zwei, Torsten Lehmköster lief 37:34 Minuten. Bei den Frauen siegte Sabine Kneer von Marathon Soest in 46:49 Minuten vor ihrer Vereinskollegin Gertie Brinker. Marion Fladda wurde Dritte (48:11). Die Walking-Wettbewerbe über 10 Kilometer waren sehr schwach besetzt, lediglich 11 Sportler nahmen teil.