Persönliche Bestzeit

Kenenisa Bekele meldet sich zurück

Nach langer Verletzungspause präsentierte sich Kenenisa Bekele beim Great Ireland Run in guter Form und gewann in 27:49 Minuten.

Kenenisa Bekele

Kenenisa Bekele war in Dublin nicht zu schlagen.

Bild: photorun.net

Kenenisa Bekele hat sich mit einer Jahresweltbestzeit über 10 km in Dublin zurückgemeldet. Der äthiopische Doppel-Olympiasieger, der in den vergangenen beiden Jahren aufgrund von Verletzungen fast keine Rennen bestritten hatte und zuletzt im Januar beim Crosslauf in Edinburgh nicht über Rang elf hinausgekommen war, gewann den Great Ireland Run souverän in 27:49 Minuten. Damit verbesserte er die Jahresbestzeit des Kenianers Philip Yego um eine Sekunde. Für Bekele war es zudem eine persönliche Bestleistung über die Straßendistanz, über die er zuletzt 2003 gestartet war.

Kenenisa Bekele, der im Gegensatz zu seinem letzten Rennen vor gut drei Monaten in Schottland nun wieder fit wirkte, dominierte in Dublin auf einem schweren Kurs nach Belieben. Im Ziel hatte er rund eine Minute Vorsprung auf seinen früheren Landsmann Ayad Lamdassem (Spanien/28:48) und den Italiener Daniele Meucci (28:49). Kenenisa Bekele hat in Irland gezeigt, dass mit ihm künftig auf der Straße gerechnet werden muss. Der 29-Jährige war zuletzt 2008 bei einem Straßenlauf an den Start gegangen. Damals wurde er über 15 km in Nijmegen (Holland) nur Dritter und verletzte sich während des Rennens.

„Ich hatte nichts zu beweisen“, erklärte Kenenisa Bekele und fügte hinzu: „Wenn ich einen Tempomacher gehabt hätte, wäre ich deutlich schneller gelaufen.“ Der Äthiopier sagte auch, dass er noch nicht entschieden habe, ob er bei den Olympischen Spielen in London im Sommer wieder über beide Langstrecken (5.000 und 10.000 m) antreten wird. „Ich habe heute gesehen, dass mein Training für die Bahnsaison bisher erfolgreich war.“

Im Frauenrennen setzte sich die Britin Gemma Steel mit 32:06 Minuten vor ihrer Landsfrau Charlotte Purdue (32:10) durch. Dritte wurde Christelle Daunay (Frankreich) in 32:27.