Crosslauf in Edinburgh

Kenenisa Bekele ist der Star

5.000- und 10.000-m-Weltrekordler Kenenisa Bekele, der im Frühjahr beim Paris-Marathon starten will, ist der große Star beim Crosslauf in Edinburgh.

Crosslauf in Edinburgh

Fionnuala Britton, hier auf dem Weg zum Cross-EM-Titel 2012, will sich in Edinburgh zurückmelden.

Bild: photorun.net

Zu einer Reihe von Europameisterschafts-Revanchen kommt es am Sonnabend beim Bupa Great Edinburgh Cross Country, einem der hochkarätigsten Crossläufe der Welt. Im Holyrod Park von Edinburgh, wo 2008 auch die Cross-Weltmeisterschaften stattfanden, wird allerdings ein Afrikaner im Mittelpunkt stehen: Kenenisa Bekele (Äthiopien) geht zum sechsten Mal bei diesem Rennen an den Start. Gut möglich, dass es für den 5.000- und 10.000-m-Weltrekordler der einzige Wettkampf vor seinem mit Spannung erwarteten Marathon-Debüt sein wird. Dieses läuft er Anfang April in Paris.

Der 31-jährige Bekele hat den Cross in Edinburgh zwischen 2006 und 2008 dreimal hintereinander gewonnen und wurde dann auch Weltmeister an dieser Stelle. Doch 2010 und 2012 musste Bekele, der über Jahre hinweg Verletzungsprobleme hatte, dort zwei empfindliche Niederlagen einstecken. Der Mann, der 2012 gewann, ist auch am Sonnabend am Start: Asbel Kiprop (Kenia) dürfte über die 4-km-Strecke der stärkste Gegner von Kenenisa Bekele sein. Kiprop ist der aktuelle 1.500-m-Weltmeister.

Neben dem 4-km-Rennen finden in Edinburgh im Rahmen eines Team-Wettkampfes zwischen Großbritannien, den USA und Europa noch zwei weitere Rennen der Männer und Frauen statt. Über 8 km der Männer sind dabei die vier erstplatzierten Läufer der Crosslauf-Europameisterschaften aus dem Dezember 2013 am Start: Alemayehu Bezabeh (Spanien) gewann in Belgrad Gold vor Polat Kemboi Arikan (Türkei), dem drittplazierten Briten Andy Vernon und Jeroen D’Hoedt (Belgien).

Bei den Frauen will sich über 6 km die Irin Fionnuala Britton zurückmelden. Sie gewann in Edinburgh dieses Rennen bereits in den vergangenen beiden Jahren. Doch nach zwei Cross-EM-Titeln blieb ihr im vergangenen Dezember lediglich Rang vier. Am Start sein werden in Schottland die aktuelle Europameisterin Sophie Duarte (Frankreich) und die Britin Gemma Steel, die bei der EM Silber gewann.

Paris-Marathon 2014

Olympiasieger Kenenisa Bekele läuft Marathon-Debüt in Paris

Kenenisa Bekele
Der dreifache Olympiasieger und Weltrekordhalter über 5.000 und 10.000... mehr