The Battle 2016

Kampf gegen Zeit, Schlamm und Erschöpfung

The Battle ist ein Hindernislauf mit ganz neuem Format. Das Rennen in einer Motocross-Arena besteht aus verschiedenen Levels. Nur wer schnell genug ist, kommt ins nächste Level.

The Battle

Schlamm und Spaß sollen beim The Battle den Ton angeben.

Bild: Veranstalter

Am 16. Juli 2016 findet in in Wächtersbach-Aufenau, zwischen Hanau und Fulda, der neue Hindernislauf-Wettkampf The Battle statt. Beim Rennen geht es nicht nur um den Kampf gegen die Hindernisse, sondern auch gegen die Zeit. Die Veranstaltung geht über mehrerer Wettkampfrunden. Nur die schnellsten Läufer kommen eine Runde weiter. Wer zu langsam ist, scheidet aus.

So funktioniert das Wettkampfsystem beim The Battle 2016

Der Wettkampfmodus von The Battle besteht aus verschiedenen Levels, durch die sich Läufer Level für Level kämpfen müssen. Jeder Teilnehmer hat drei garantierte Starts: Level 1 und Level 2 darf jeder bestreiten. Ab Level 2 kommen dann nur noch die Besten weiter, doch jeder erhält eine 2. Chance und kann sich doch noch für Level 3 qualifizieren.

Zuschauerfreundliche Strecke in einer Motocross-Arena

Die Strecke von The Battle befindet sich in einer Motocross-Arena. An jedem Hindernis können sich Zuschauer platzieren und die Läufer anfeuern. Die Hindernisse von The Battle sind eine bunte Mischung aus knackigen Anstiegen, Wassertümpeln, Schlammlöchern, Treppen, Totholz und Dornenbüsche. Von Krabbeln bis Kriechen, von Ziehen bis Laufen - es wird mit Sicherheit nicht langweilig beim The Battle.

Die verschiedenen Levels beim The Battle 2016.

Bild: Veranstalter

After-Show-Party nach dem Rennen

Nach dem Rennen wird mit Essen und kaltem Bier für das leibliche Wohl der Läufer gesorgt. Für alle Finisher, ausgeschiedene Läufer und Zuschauer findet im Anschluss eine After-Party mit Live-DJ statt.

Die Anmeldung ist bis zum Rennen am 16. Juli möglich.

Hindernisläufe 2017:

Über 2.700 Bravehearts