Towerrunning

Juli im Zeichen Österreichs

Rolf Majcen nach dem Sieg beim Wiener Markwardstiegenlauf

Rolf Majcen nach dem Sieg beim Wiener Markwardstiegenlauf.

Bild: Towerrunning-Archiv

In der klassischen Towerrunning Nation Österreich gibt es nicht nur viele Indoor-Stiegenläufe, sondern auch auffallend viele Freiluftveranstaltungen. Einer der schönsten Schauplätze überhaupt ist die Grazer Innenstadt, wo am 2. Juli der im Vorjahr wiederbelebte Lauf auf den Schloßberg srteigt, dessen Ziel neben dem Uhrturm, dem bekanntesten Wahrzeichen von Graz, liegt. Zum Klassiker geworden ist auch bereits der Treppencup in Partenen, wo die Europatreppe mit vom Autor höchstpersönlich abgezählten 3610 Stufen alljährlich ein internationales Publikum anlockt.

Der besondere Reiz hier liegt in der extrem unterschiedlichen Beschaffenheit der Stufen und dem immer wieder wechselnden Neigungswinkel. Zum Thema Österreich gibt es eine weitere erfreuliche Nachricht zu berichten: Es gibt ihn wieder: Der Donauturm Treppenlauf in Wien wird im Spätherbst nach zweijähriger Unterbrechung erneut stattfinden!

Weiterlesen

Seite 5 von 6
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Weltcup Zwischenstand


Towerrunning: