Halbmarathon

Irina Mikitenko Dritte in Rom

Irina Mikitenko lief beim Rom-Ostia-Halbmarathon 71:01 Minuten - Platz drei.

Irina Mikitenko Dritte beim Halbmarathon von Rom nach Ostia

Irina Mikitenko wurde Dritte beim Halbmarathon von Rom nach Ostia.

Mit einem dritten Platz ist Irina Mikitenko in das Wettkampfjahr 2009 gestartet. Die Läuferin des TV Wattenscheid, die im vergangenen Jahr alle ihre sieben Rennen gewonnen hatte und bei der World Marathon Majors (WMM)-Serie 2007-2008 triumphiert hatte, lief beim Rom-Ostia-Halbmarathon 71:01 Minuten. Die Italienerin Anna Incerti gewann in der Streckenrekordzeit von 69:24 Minuten und stoppte damit Irina Mikitenkos Siegserie. Platz zwei belegte die Französin Christelle Daunay (70:30), Vierte wurde Rosaria Console (Italien/73:20).

„Die Strecke war wie bei einem Berglauf, es ging ständig auf und ab. Darauf war ich nicht vorbereitet. Am Ende kamen dann auch noch Regen und starker Wind hinzu“, sagte Irina Mikitenko. Die 36-Jährige war jedoch mit Platz drei und der Zeit zufrieden. „Das war ein gutes Training mit ungeplanten Krafteinheiten am Berg. Auf einer normalen Strecke müsste ich jetzt etwa eine Minute schneller laufen können. Das ist in Ordnung für den jetzigen Zeitpunkt. Wenn ich jetzt schon 68 Minuten laufen würde, dann würde etwas in Richtung Trainingsaufbau für den London-Marathon nicht stimmen“, erklärte Irina Mikitenko, die am 26. April in der britischen Metropole als Titelverteidigerin an den Start gehen wird und dann unter anderen auf Marathon-Weltrekordlerin Paula Radcliffe (Großbritannien) treffen wird. Im Vorfeld des London-Marathons will die deutsche Marathon-Rekordhalterin (2:19:19 Stunden) noch bei einem 10-km-Rennen laufen.

Nach dem Start in Rom lief Irina Mikitenko bei Temperaturen zwischen 10 und 12 Grad Celsius ihr eigenes Tempo und überließ Anna Incerti die Spitze. Die Italienerin hatte im vergangenen Jahr im Marathon überzeugt und das Rennen in Mailand in 2:27:42 Stunden gewonnen. Die 29-Jährige gilt als große Hoffnung in Italien.

Bei den Männern dominierten die Kenianer den Halbmarathon in Rom. Elijah Keitany siegte in 60:59 Minuten vor seinen Landsleuten Evans Cheruiyot (61:07) und Stephen Kibet (61:19).

Text: race-news-service.com
Foto: photorun.net



Nach dem London-Sieg 2008

Irina Mikitenko

Nach ihrem Sieg und Deutschen Rekord in London 2008 ist sie die... mehr

Olympia aktuell

Olympia-Aus für Irina Mikitenko

Irina_Mikitenko
Rückenprobleme zwingen die Marathon-Hoffnung zur Absage; somit starten... mehr

In Topform

Mikitenko startet beim Berlin Marathon

Mikitenko beim Berlin-Marathon
Ein Jahr nach ihrem Marathondebüt will Irina Mikitenko beim Berlin... mehr

Berlin-Marathon 2008

Irina Mikitenko: „Die 2:20-Barriere war ein Traum“

Irina Mikitenko beim Berlin-Marathon
Das große Interview mit Irina Mikitenko, der viertschnellsten... mehr

World Marathon Majors

Mikitenko räumt 500.000 Dollar ab

WMM_Mikitenko_top
Irina Mikitenko erhielt beim New-York-Marathon 500.000 Dollar... mehr

London-Marathon 2009

Irina Mikitenko vs. Paula Radcliffe

Beim London-Marathon 2009 muss sich Irina Mikitenko gegen Paula... mehr

Deutscher Leichtathletik-Verband

Zwei weitere Rekorde für Irina Mikitenko

121208_Irina_Mikitenko_Rekorde_TopHL
Die 36-jährige Läuferin hält jetzt auch offiziell die deutschen... mehr

Rom-Ostia

Saisonauftakt für Irina Mikitenko am Sonntag

Mikitenko
Irina Mikitenko nutzt den Rom-Ostia-Halbmarathon am kommenden Sonntag... mehr