Run in die Ferien Münsingen 2015

Im Laufschritt in die Ferien

Der siebte Run in die Ferien im württembergischen Münsingen sorgte bei 525 Finishern für Spaß und Freude. Mit dabei: Deutsche Meisterin über 5.000 Meter Alina Reh.

Run in die Ferien 2015 - Die Fotos
Timo Göhler beim Run in die Ferien 2015 in rot

Timo Göhler gewann bereits im Vorjahr den Acht-Kilometer-Lauf beim Run in die Ferien.

Bild: Benjamin Lau

Der Run in die Ferien im würtembergischen Münsingen war auch am 29. Juli 2015 ein voller Erfolg. Mit 525 Finishern stellte der beliebte Hobbylauf einen neuen Rekord auf. Zur Feier des Tages hatten die Geschäfte der Stadt bis 22 Uhr auf. Mit viel Musik und Spaß feierten Läufer und Zuschauer.

Für runnersworld.de war Benjamin Lau in Münsingen vor Ort. Seine besten Bilder vom Run in die Ferien 2015 finden Sie in der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels.

Neue Strecke macht Run in die Ferien bestenlistenfähig

In diesem Jahr gab es für die Teilnehmer beim Run in die Ferien eine Neuerung. In den Jahren zuvor betrug die Länge des Hauptlaufes stets acht Kilometer. Die Strecke wurde nun erweitert und amtlich vermessen. Sie führte nun auf einen ein Kilometer langen Rundkurs durch die Stadt. Die TSG Münsingen erhielt nun mehr das Zertifikat, dass die Leistungen, die beim Hauptlauf über zehn Kilometer erbracht werden, in die Bestenlisten des Leichtathletik-Verbandes aufgenommen werden können.

Darüber hinaus wurde die Strecke "geglättet": Der Anstieg auf der Uracher Straße fiel weg.

Run in die Ferien nicht nur für Schulkinder

Der familiäre Lauf in Münsingen startete um 17 Uhr mit dem Bambini-Lauf über 350 m, bei dem 165 Kinder mitmachten. Danach gingen die Handycap-Läufer an den Start und legten eine Runde durch die Stadt zurück. Schülerinnen und Schüler starteten zu getrennten Zeiten und liefen ebenfalls eine Runde auf dem ein Kilometer langen Rundkurs.

Am Abend starteten um 18.50 Uhr der 10 km lange Hauptlauf sowie der Hobby- und Firmenlauf über jeweils fünf Kilometer. Besonders der Firmenlauf verzeichnet von Jahr zu Jahr steigende Anmeldezahlen.

Deutsche Meisterin über 5.000-Meter beim Run in die Ferien

Bereits nach zwei seiner zehn Runden überrundete Timo Göhler beim 10-km-Lauf die ersten Hobbyläufer, die zeitgleich mit ihm gestartet waren. Er gewann den Hauptlauf in 33:04,51 Minuten. Bereits im Vorjahr holte er sich über die damals noch acht Kilometer das erste Treppchen. Platz zwei und drei gingen an Pascal Brobeil (34:17,60 Minuten) und Stefan Geiselhart (36:52,88 Minuten).

Schnellste Frau des Hauptlaufes wurde Ute Pfeiffer mit 43:34,89 Minuten. Damit kam sie nur knapp vor ihrer direkten Verfolgerin Elke Keller (43:37,71 Minuten) ins Ziel. Platz drei ging an Bettina Spannowsky (44:18,68 Minuten).

Beim fünf Kilometer langen Hobby- und Firmenlauf ging die neue Deutsche Meisterin über 5.000-Meter, Alina Reh, an den Start. Sie kam nach 17:30,98 Minuten im Ziel an und sicherte sich in der Gesamtwertung den zweiten Platz. Mit dreieinhalb Minuten Rückstand erreichte Fabienne Endler (21:07,66 Minuten) das Ziel. Dritte wurde Magdalena Class (21:51,64 Minuten).

Bei den Männern lief Marius Schmid mit 16:48,10 Minuten auf den ersten Platz. Ihm folgten Silvan Rauscher (17:31,27 Minuten) und Arne Leiss (17:46,73 Minuten) auf Platz zwei und drei.

Die Firmen- und Teamwertung gewann Reuter Immobilien mit Marius Schmid, Bernd Vöhringer und Jörg Krehl in 54:05 Minuten. Das Team von Jllig Automobile mit Alina Reh belegte Platz zwei (55:39 Minuten). Platz drei ging an die Gustav-Mesmer-Realschule Münsingen (1:02:50 Stunde).

Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften 2015

Ringer und Reh sind Deutsche Meister

Ringer
Bei den Deutschen Meisterschaften konnten Richard Ringer und Alina Reh... mehr