Ruhrauenlauf Mülheim 2013

Idyllischer Volkslauf durch die Ruhrauen

Mitten durch die Ruhrauen und das ehemalige Gartenschaugelände ging es für die Teilnehmer beim Ruhrauenlauf 2013 in Mülheim. Malaba Tchendo und Christl Viebahn gewannen über 10 km.

Ruhrauenlauf Mülheim 2013 - Die Fotos

Über 1.000 Teilnehmer machten am Samstag, den 31. August 2013, beim Ruhrauenlauf mit, einem idyllischen Volkslauf in Mülheim an der Ruhr im Westen des Ruhrgebiets zwischen Duisburg und Essen. Die 10-km-Strecke führte durch die Ruhrauen und das ehemalige Landesgartenschau-Gelände; außerdem passierten die Läufer das Schloss Broich und liefen einige Kilometer am Ufer der Ruhr. Eine besondere Passage war dabei der Wasserbahnhof, an dem es für die Teilnehmer auf die Ruhrinsel ging. Am südlichen Ende verließen sie die Insel über das Walzenwehr wieder, um sich anschließend beim Zieleinlauf im Stadion feiern zu lassen.

Die Strecke beim Ruhrauenlauf Mülheim führte durch die Ruhrauen, am Schloss Broich vorbei, über den Wasserbahnhof und an der Ruhr entlang zurück zum Ziel.

Bild: Thomas Koch

Von den 423 Teilnehmern über 10 Kilometer waren Malaba Tchendo und Christl Viebahn die Schnellsten. Tchendo gewann die Männerwertung in 33:31 Minuten vor Karsten Kruck (34:13) und Kai Uwe Stüllgens (37:26). Siegerin Christl Viebahn vom LAZ Puma Rhein-Sieg gewann in 36:04 Minuten klar vor Felicitas Vielhaber (38:41) vom nahegelegenen Tusem Essen. Auf Platz drei kam mit großem Abstand Julia Petzka in 42:25 Minuten.

Beim 5-km-Jogging-Lauf setzte sich der B-Jugendliche Jan Neuens vom LC Duisburg in 17:08 Minuten vor Remé Gschwandtner (17:52) und dem Mülheimer Stefan Kolb (18:04) durch. Die schnellste Frau startete ebenfalls in der B-Jugend. Jana Hoffmann lief 21:27 Minuten und verwies damit Svenja Weiß (22:58) und Elke Schmude (23:08) auf die Plätze 2 und 3. Über diese Distanz nahmen insgesamt 259 Läufer teil.

Besonderes Highlight beim Ruhrauenlauf Mülheim war der 4-Beinlauf über fünf Kilometer, bei dem zwölf Läufer mit Hund und drei, die einen Kinderwagen schoben teilnahmen. Am schnellsten musste dabei der Hund von Kai Uwe Stüllgens laufen, der mit einer Zeit von 19:30 Minuten noch unter der 20-Minuten-Marke blieb.

Bei den kostenlosen Schüler- und Kinderläufen rannten 280 Nachwuchssportler um die Wette und 85 Sportler nahmen die 5- und 10-km-Strecken walkend in Angriff.

zur Bildergalerie
Bildergalerie: Ruhrauenlauf Mülheim 2013 - Die Fotos
Foto: Thomas Koch

Ruhrauenlauf Mülheim 2012

Fast 1.000 Finisher beim Ruhrauenlauf Mülheim 2012

Ruhrauenlauf Mülheim 2012
Beim Ruhrauenlauf Mülheim 2012 finishten fast 1.000 Läufer. Sieger im... mehr

7.000 Premieren-Läufer

Ruhrgebiet erlaufen beim Vivawest-Marathon 2013

Ruhrgebiet erlaufen beim Vivawest-Marathon 2013
Mit dem Vivawest-Marathon hat der Pott endlich wieder einen Städte... mehr

Laufen in Duisburg

Rhein-Ruhr-Marathon zum 30. Mal

Rhein-Ruhr-Marathon zum 30. Mal
Laut Veranstalter starteten etwa 7.000 Sportler beim 30-jährigen... mehr

Essen-Überruhr

Kleiner aber feiner Sommernachtslauf

Sommernachtslauf Essen-Überruhr 2013
Klaus Eickel von der LGO Bochum siegte beim Sommernachtslauf... mehr

speed of light ruhr

Läufer für Kunstprojekt im Ruhrgebiet gesucht

Speed of Light Edinburgh
Das Kunstprojekt speed of light kommt ins Ruhrgebiet. Die Veranstalter... mehr