Frauenlauf Mannheim 2015

Hitzeschlacht im Luisenpark

2.000 Läuferinnen starteten beim Mannheimer Frauenlauf trotz Hitze und sorgten für eine gute Stimmung. Gelaufen wurde auch durch den wunderschönen Luisenpark.

Frauenlauf Mannheim 2015 - Fotos
Frauenlauf Mannheim 2015

Die Sonne sorgte beim Mannheimer Frauenlauf zwar für Hitze, aber auch für eine wundervolle Abendstimmung.

Bild: Norbert Wilhelmi

Noch weit über 30 Grad zeigte das Thermometer, als sich etwas mehr als 2.000 Läuferinnen auf die Strecke des Mannheimer Frauenlaufs wagten. Wegen der im Vorfeld angekündigten Hitze war die Startzeit schon um zwei Stunden nach hinten verschoben und die Strecke schon um einen Kilometer verkürzt worden. Am schnellsten absolvierte Christine Geiger die 6-Kilometer-Strecke des Spaß-Lauf-Events, das am Freitag, den 3. Juli, zum zweiten Mal stattfand. Sie benötigte 23:24 Minuten und gewann den Frauenlauf-Mannheim.

Für runnersworld.de war der Fotograf Norbert Wilhelmi in Mannheim. Seine schönsten Fotos vom Frauenlauf-Mannheim finden Sie oberhalb dieses Artikels.

Hitzeschlacht beim Mannheimer Frauenlauf

Obwohl es sich beim Mannheimer Frauenlauf um eine Spaßveranstaltung ohne Wettkampfcharakter handelt, leisteten die Läuferinnen an der Spitze, vor allem hinsichtlich der Bedingungen, Beachtliches. Den Frauenlauf gewinnen konnte Christine Geiger. Sie war nach 23:24 Minuten im Ziel. Sibille Abel lief in 23:39 Minuten auf den zweiten Platz. Dritte wurde Heidrum Schlechter in 24:30 Minuten.

Frauenlauf durch das Schmuckkästchen Mannheims

Auf einer wunderschönen Strecke liefen die Teilnehmerinnen des Mannheimer Frauenlaufs. Gestartet wurde am Hans-Reschke Neckar-Ufer in Sichtweite des Fernmeldeturms. Von dort liefen die Damen erst eine kleine Runde durch den unteren Luisenpark, dann am Neckar entlang und schließlich eine große Runde durch den Hauptteil des Luisenparks, dem Schmuckkästchen Mannheims.

Buntes Rahmenprogramm beim Mannheimer Frauenlauf

Beim Mannheimer Frauenlauf handelt es sich um ein Gemeinschaftsevent. So starteten nahezu alle Teilnehmerinnen im pinken Teilnehmerinnen-Shirt. Dazu war rund um den Lauf ein buntes Rahmenprogramm geboten. So gab es eine Wartezone für die Männer, die nicht beim Lauf antreten durften. Nach dem Zieleinlauf konnten die Läuferinnen vor einer Bühne auf dem Gelände des TSV Mannheims feiern.