Langgöns bei Gießen

Hessische Crossmeisterschaften bei Sonnenschein

Mehr als 500 Läufer starteten bei den Hessischen Crossmeisterschaften in Langgöns und absolvierten Rennen über verschiedene Distanzen auf tiefem Geläuf.

Hessische Crossmeisterschaften 2015 - Die Bilder
Hessische Crossmeisterschaften

Durch den Wald und über Wiesen verlief die Strecke der Hessischen Crossmeisterschaften 2015.

Bild: Norbert Wilhelmi

Zum zweiten Mal nach 2004 richteten am Sonntag, den 22. Februar 2015, die LG Langgöns und der Leichtathletikkreis Wetzlar die Crosslauf-Meisterschaften Hessens aus. Dreh- und Angelpunkt der Veranstaltung war wieder der Waldsportplatz in Oberkleen, ein Ortsteil der hessischen Gemeinde Langgöns im Landkreis Gießen. Rund um das Sportgelände absolvierten die Läufer ihre Wettkämpfe auf einer Wald- und Wiesenstrecke mit tiefen Geläuf. Mehr als 500 Teilnehmende standen bei Temperaturen um die fünf Grad und blauem Himmel und Sonnenschein am Start.

Für runnersworld.de war der Fotograf Norbert Wilhelmi in Langgöns und fotografierte die Hessischen Crossmeisterschaften 2015. Seine schönsten Fotos finden Sie in der Bildergalerie oberhalb dieses Artikels.

Hessische Crossmeisterschaften: Auftakt des HLV-Nachwuchslaufcups

In insgesamt 10 Läufen maßen sich Läufer der verschiedenen Altersklassen über unterschiedliche Distanzen. Der erste Startschuss fiel um 11 Uhr und schickte die männlichen Jugendlichen unter 14 Jahre auf ihre knapp 1.750 Meter lange Strecke. Die nächsten Startschüsse galten den U16-, U18- und U20-Junioren. Die Wettkämpfe der Jugendlichen waren der Auftakt des HLV-Nachwuchslaufcups 2015. Der Laufcup besteht aus insgesamt zwölf Laufveranstaltungen, bei den die teilnehmenden jungen Läufer Punkte sammeln können. Die Serie endet bei den Silvesterläufen in Frankfurt und Kaufungen. Als Preis werden die besten Nachwuchsläufer werden vom hessischen Leichtathletikverband zum Siegerehrungstag nach Frankfurt eingeladen und erhalten neben attraktiven Preisen ein Sichtungstraining mit HLV-Trainer und zwei Spitzenathleten.

Ergebnisse der Hessischen Crossmeisterschaften

Teilnehmende Männer konnten entweder bei einem Kurzdistanzrennen über insgesamt 4.600 Meter und einem Langdistanz-Rennen über 8.260 Meter antreten. Die teilnehmenden Läuferinnen starteten auf einer 5.450-Meter-Strecke. Von ihnen kam Tinka Uphoff vom Spiridon Frankfurt und den Asics Frontrunnern am besten mit der tiefen Strecke zurecht. Sie absolvierte die Strecke in 19:16 Minuten und war damit die Schnellste. Den zweiten Platz belegte Katharina Rach vom SF Blau-Gelb Marburg in 19:21 Minuten. Nur eine Sekunde nach ihr lief die Dritte Anna Reuter vom PSV Grün-Weiß Kassel ins Ziel.

Läufer des PSV Grün-Weiß Kassel waren auch beim Lauf der Herren über die Langstrecke erfolgreich. Jens Nerkamp belegte mit einer Zeit von 25:03 Minuten den ersten Platz knapp vor seinem Vereinskameraden Ybekal Berye Daniel aus Äthiopien, der das Ziel nach 25:08 Minuten erreichte. Dritter wurde Jan Mattis Kuhn in 25:34 Minuten.