Herz-Kreislauf Essen 2016

Herrliches Laufwetter in Essen

Schon bei der zweiten Ausgabe des Essener Benefizlaufes konnte die 1000-Teilnehmer-Marke geknackt werden.

Herz-Kreislauf Essen 2016 - Die Bilder
Herz-Kreislauf Essen 2016

Tolles Wetter und ein attraktiver, schneller und abwechslungsreicher 3,3 Kilometer-Rundkurs im Weltkulturerbe.

Bild: Thomas Koch

Nachdem die Premiere im letzten Jahr schon fast 700 Läufer an den Start im UNESCO-Weltkulturerbe Zollverein geführt hatte, waren die Erwartungen 2016 groß. Doch am Sonntag, den 1. Mai wurde die Teilnehmerzahl vom Vorjahr mühelos geknackt. Sogar über 1.000 Läufer liefen über den 3,3-km-Rundkurs vorbei an allen Wahrzeichen des Ruhrgebietes. Sämtliche Einnahmen aus den Startgelder fließen an die Initiative „1.000 Herzen für Essen“. Diese fördert die selbstmotivierte Bewegung von Kindern und Jugendlichen und dementsprechende Projekte im gesamten Essener Stadtgebiet. Die Sieger über den 10-km-Hauptlauf hießen bei der zweiten Austragung Marian Bunte (33:50 Minuten) und Christina Wilken (38:29 Minuten), die beide mit deutlichem Vorsprung gewinnen konnten.

Für runnersworld.de war Thomas Koch vor Ort beim 2. Herz-Kreislauf in Essen. Seine schönsten Bilder vom Lauf finden Sie in der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels.

Um 13:15 Uhr fiel der Startschuss für den 10-km-Hauptlauf über drei große Runden durch das Weltkulturerbe. Die flache und schnelle Strecke führt an vielen Wahrzeichen vorbei, für die es sich lohnt, auch während des Laufens mal einen Blick links und rechts der Strecke zu wagen. Das sonnige und warme Wetter lockte neben den Läufern auch tausende Zuschauer an den Streckenrand und in den Start-Ziel-Bereich des Herz-Kreislaufs 2016. Als Schnellster der knapp 400 Läufer über die drei Runden lief Marian Bunte schon nach 33:50 Minuten über die Ziellinie. Mit etwas Abstand erreichte Jens Borka nach 35:31 Minuten das Ziel als Zweiter vor Roman Schulte-Zurhausen, der als Dritter in 35:46 Minuten das Podest der Männer komplettierte.

Seite an Seite über die 5-km-Distanz flogen Niklas Pospiech (links) und Markus Beßling vom TLV Germania Überruhr.

Bild: Thomas Koch

Auch bei den Frauen schien der Sieg früh in trockenen Tüchern. Nach 38:29 Minuten konnte sich Christina Wilken über ihren Sieg freuen. Sie musste ebenfalls fast zwei Minuten auf die nächste Läuferin warten. Alexandra Weiß verfehlte in 40:10 Minuten die 40-Minuten-Marke nur knapp und sicherte sich dennoch souverän den zweiten Platz vor Mareike Eißmann in 42:14 Minuten.

Traumwetter, viele Zuschauer und gute sportliche Leistungen beim Herz-Kreislauf 2016

Der schon um zwölf Uhr gestartete 5-km-Lauf über eine große und eine kleine Runde, zog sogar noch ein paar Läufer mehr an den Start. Auch hier können sich die Zeiten der Sieger sehen lassen und zeigen das gute sportliche Niveau des Benefizlaufes. Schon nach 16:15 Minuten konnte Roman Schulte-Zurhausen – wohlgemerkt später auch noch Dritter des 10-km-Laufes – ungefährdet gewinnen. Dahinter liefen die Teamkollegen des TLV Germania Überruhr, Markus Beßling und Niklas Pospiech, in 16:55 Minuten als zweit- und drittschnellster Mann über die Ziellinie. Bei den Frauen ging der Sieg in schnellen 18:10 Minuten an Annika Börner. Dahinter sicherte sich Syna Meierkamp in 18:53 Minuten vor Felicitas Vielhaber in 19:09 Minuten den zweiten Platz.

Ausgelassene Stimmung im Start-Ziel-Bereich beim Essener Herz-Kreislauf 2016

Im Start-Ziel-Bereich sorgten viele Zuschauer für eine ausgelassene und entspannte Stimmung. Nicht zuletzt dem herrlichen Wetter, das sich pünktlich zum Lauf zeigte, war es wohl zu verdanken, dass die 1000-Teilnehmer-Marke geknackt werden konnte. Zahlreiche Nachmeldungen konnten die Veranstalter noch verbuchen. Somit gelang es mit der Zeche Zollverein einen tollen und attraktiven Austragungsort mit einer schönen Strecke zu finden, was sich auch beim zweiten Mal in der allseitigen Beliebtheit des Herz-Kreislaufs Essen widerspiegelte.

Düsseldorf-Marathon 2016

Hendrik Pfeiffers olympischer Last-Minute-Coup

Hendrik Pfeiffer beim Düsseldorf-Marathon
Hendrik Pfeiffer belegte beim Düsseldorf-Marathon Platz drei und... mehr

28. Würzburger Residenzlauf

Erstmals über 8.000 Teilnehmer

Würzburger Residenzlauf 2016
Der Kenianer Isaac Kipsang Temoi siegte beim Würzburger Residenzlauf... mehr

Hallstättersee-Rundlauf 2016

Läufer trotzten Aprilwetter

Hallstättersee-Rundlauf Start 2016
Rund 570 Läufer starteten mit Sonne beim 29. Hallstättersee-Rundlauf... mehr

WHEW100 Wuppertal 2016

Neuer Weltrekord in Wuppertal

WHEW100 2016
Selbst fünf Grad und Regen hielten die 116 Starter des WHEW100 nicht... mehr

Breitscheider Nacht 2016 in Ratingen

Tolle Stimmung trotz Kälte und Wind

Breitscheider Nacht 2016
Die 24. Ausgabe der am Vorabend des 1. Mai veranstalteten... mehr

Luzerner Stadtlauf 2016

13.799 Finisher in Luzern

Luzerner Stadtlauf 2016
Rund 20.000 Zuschauer säumten den kurzen Stadtkurs in des 39. Luzerner... mehr