Stadtwerke Halbmarathon Bochum

Gute Stimmung beim Bochum-Halbmarathon

Mehr als 1.800 Läufer starteten beim Halbmarathon in Bochum über 21,095 Kilometer oder 10 Kilometer. Gute Bedingungen und eine schnelle Strecke führten zu guten Zeiten.

Bochum Halbmarathon 2014 - Die Bilder
Bochum Halbmarathon

Start des Halbmarathons in Bochum.

Bild: Catfun-Foto

1.873 Läufer standen zur diesjährigen Ausgabe des Stadwerke Halbmarathons am Sonntag, 7. September, Bochum am Start. Gute Laufbedingungen und eine schnelle Strecke sorgten für gute Zeiten. Neben dem Hauptlauf über die Halbmarathon-Distanz bot der Veranstalter auch ein Staffel-Rennen über diese Distanz an und einen 10-Kilometer-Lauf inklusive Mannschaftswertung.

Wolfgang Steeg von Catfun-Foto war für runnersworld.de in Bochum und hat die besten Momente des Halbmarathons abgelichtet. Seine schönsten Fotos finden Sie oberhalb dieses Artikels.

Nacheinander passierten die Läufer die Königsallee, den Waldring, den Steinring und den Freigrafendamm bis zum Wendepunkt, von wo die genannte Straßen in umgekehrter Reihenfolge zurückgelaufen wurden. Die 10-Kilometer-Läufer liefen ähnlich, Allerdings mussten sie ihre Kehrtwende einige Meter früher vollziehen.

Für die Läufer bedeuteten die kühlen Witterungsverhältnisse gute Bedingungen. Unter Beweis stellte dies Karol Gruneberg vom ASV Duisburg. Er gewann den Halbmarathon der Herren mit einer Zeit von 1:10:12 Stunden. 30 Sekunden nach ihm lief der Zweitplatzierte Manuel Meyer über die Ziellinie. Seine Uhr blieb bei 1:10:42 Stunden stehen. Den dritten Platz erlief sich Christof Neuhaus, der das Rennen nach 1:11:05 Stunden beendete.

Auch die Frauen waren auf der schnellen Strecke des Bochumer Halbmarathons gut unterwegs. Als Erste überquerte Heike Volkert die Ziellinie. Sie benötigte eine Zeit von 1:24:20 Stunden. Damit hatte sie einen komfortablen Vorsprung auf die Zweite Ina Radix, die nach 1:28:18 Stunden ins Ziel kam. Rebecca Zimmermann belegte den dritten Platz in 1:31:40 Stunden.

Schnelle Zeiten beim Halbmarathon Bochum