10 km von New York

Gebremariam läuft Kursrekord in New York

Bei den 10 km im New Yorker Central Park hagelte es Spitzenzeiten. Doch Gebremariam hängte alle ab.

New York Gebremariam

Von Anstrengung keine Spur: Sichtliche Freude beim Äthiopier Gebregziabher Gebremariam im Ziel.

Bild: photorun.net

Mit einem Kursrekord gewann Gebregziabher Gebremariam am 15. Mai ein hochklassig besetztes 10-km-Rennen durch den New Yorker Central Park. Der 25-jährige Äthiopier war auf dem hügeligen Kurs nach 27:42 Minuten im Ziel und verbesserte damit die Marke seines Landsmannes Tadese Tola, der vor einem Jahr 27:48 gelaufen war, um sechs Sekunden. Über 7.800 Läufer erreichten bei dem 10-km-Lauf das Ziel.

In dem hochklassig besetzten Männerrennen, bei dem zehn Läufer mit Bestzeiten von unter 28 Minuten auf der Startliste standen, lösten sich Gebregziabher Gebremariam und der Kenianer Peter Kamais bereits frühzeitig von ihren Konkurrenten. Seite and Seite erliefen sie einen großen Vorsprung, doch eine Entscheidung um den Sieg fiel erst auf dem letzten Kilometer. Rund 800 Meter vor dem Ziel konnte sich der Äthiopier lösen und gegen seinen langgezogenen Endspurt hatte Peter Kamais keine Chance. „Nach acht Kilometern wusste ich, dass ich auf dem Weg zum Sieg war, und ich wollte dann auch den Kursrekord brechen“, erklärte Gebregziabher Gebremariam, für den es der erste Straßenlauf in dieser Saison war.

Seine Schnelligkeit im Spurt kommt nicht von ungefähr: Der Äthiopier war bei Olympia 2004 in Athen bereits Vierter im 5.000-m-Finale. Seinen größten Erfolg feierte Gebremariam im März 2009, als er bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften den Titel gewann.

Peter Kamais, der vor einigen Wochen den New Yorker Halbmarathon gewonnen hatte, wurde in ebenfalls erstklassigen 27:49 Minuten Zweiter. Rang drei belegte der Kenianer Julius Kogo in 28:19. Bei diesem 10-km-Rennen laden die Veranstalter traditionell nur ein Männer-Elitefeld ein. Schnellste Frau war Buzunesh Deba (USA) in 33:09 Minuten.

10-km-Rennen

Ritzenhein gewinnt in New York, Baldini Dritter in der Toskana

Dathan Ritzenhein gewinnt mit Streckenrekord in New York, Stefano... mehr

Kiplagat siegt in New York

Lornah Kiplagat gelang in New York ein eineindrucksvoller... mehr