100 Teilnehmerinnen beim Women’s Trail

Frauenpower in Neukirchen

Rund 100 Teilnehmerinnen kämpften drei Tage lang beim Women's Trail und ließen sich abseits der Rennen so richtig verwöhnen.

Women’s Trail 2013 - die Bilder: 9 Fotos

Women's Trail

Bild: www.wisthaler.com

Ein Wochenende lang waren die Trails rund um den Wildkogel allein für Läuferinnen reserviert. Egal ob flinke Straßen- oder Waldläuferin, Marathonqueen, gemütliche Nordic Walkerin oder fitte Bergliebhaberin – die einzigartig schöne Alpenlandschaft im Salzburger Land und im Nationalpark Hohe Tauern begeisterte mit ihren zahlreichen Facetten alle Teilnehmerinnen gleichermaßen.

Women’s Trail Night am Freitag

Zum Auftakt stand am Freitagabend die SILVA Women’s Trail Night am Programm. Bestens ausgerüstet mit Stirnlampen ging es für die Ladies durch die Nacht. Auf der 5,6 Kilometer langen Strecke legten die Teilnehmerinnen gleich zu Beginn ein ordentliches Tempo vor und bewiesen, dass sie sich selbst bei Dunkelheit bestens auf den Trails rund um Neukirchen zu Recht finden. Am schnellsten wieder zurück im Ziel war Christina Gassner vom LC Oberpinzgau, die für ihren Ausflug in die Nacht 26:23,36 Minuten benötigte. Die Lokalmatadorin setzte sich damit vor Birgit Wersin aus der Schweiz und Luise Malone aus Großbritannien durch. Der Sieg in der Master Kategorie ging an Andrea Bosky-Pfeiffer von den Lahnläner Mädels, auf den Plätzen zwei und drei folgen mit Elisabeth Angerer und Viola Deger zwei Allgäuer Trail-Läuferinnnen.

15-Kilometer-Traillauf am Samstag

Am Samstag ging es mit dem 15 Kilometer-Lauf weiter. Bei strahlendem Sonnenschein und idealen Wettkampfbedingungen fiel um Punkt 10 Uhr der Startschuss für das zweite von insgesamt drei Rennen, die an diesem Wochenende in Neukirchen am Großvenediger auf dem Programm stehen. Die Teilnehmerinnen gaben auf der selektiven und mit rund 500 Höhenmetern gespickten Strecke ordentlich Gas. Wie schon am Tag zuvor war Christina Gassner auch am zweiten Tag nicht zu schlagen. Die Pinzgauerin sicherte sich mit mehr als fünf Minuten Vorsprung auf ihre Verfolgerinnen und einer Zeit von 1:19:56,17 Stunden einmal mehr den Sieg und baute damit ihre Führung in der Gesamtwertung weiter aus. Rang zwei ging dieses Mal an Silke Repaski aus Goldegg, Platz drei belegte Sonja Rauch vom Tri Team Mittersill. In der Master Kategorie musste sich die Siegerin vom Vortag, Andrea Bosky-Pfeiffer, geschlagen geben und Ingrid Kreutner aus Deutschland mit viereinhalb Minuten Vorsprung den Sieg überlassen. Rang drei ging an Lini Striijker van Zadelhoff aus den Niederlanden.

Berglauf auf den Wildkogel zum Abschluss am Sonntag

Zum Abschluss des Wochenendes wartete mit Lauf auf den Wildkogel noch einmal eine ganz besondere Herausforderung auf die Teilnehmerinnen des SCOTT Women’s Trail 2013. Insgesamt 1.300 Höhenmeter umrahmt vom traumhaften Panorama der Hohen Tauern galt es zu überwinden, ehe am Gipfel zur großen Finisher-Party geladen wurde. Die Stimmung unter den Frauen war auch am dritten Tag sensationell und alle zeigten sich von der Strecke und dem Ambiente begeistert. Wie schon in den beiden Rennen zuvor, war auch zum Abschluss Christina Gassner vom LC Oberpinzgau eine Klasse für sich. Sie bewältigte den Anstieg auf den Neukirchener Hausberg in 1:25:25,33 Stunden und sicherte sich damit nicht nur den Tagessieg, sondern auch souverän die Gesamtwertung. Auf dem zweiten Rang landete einmal mehr Silke Repaski, die damit den dritten Gesamtrang fixierte. Platz drei am Sonntag ging an Annemarie Duck aus dem Pinzgau. Für die Schweizerin Birgit Wersin reichte ein sechster Platz um in der Endabrechnung auf Rang zwei zu laden.

In der Master Kategorie war Claudia Smolana die schnellste auf den Wildkogel. Die Salzburgerin ging allerdings nur einmal an diesem Wochenende an den Start und hatte daher in der Gesamtwertung nichts mitzureden. Im Gegensatz zu den Zweit- und Drittplatzierten der Tageswertung. Rang zwei am Sonntag und damit in der Endabrechnung Rang drei eroberte Viola Deger. Sie konnte sich am Berg zwar gegen ihre Teamkollegin, Elisabeth Angerer, durchsetzen, in der Gesamtwertung musste sie der Allgäuerin allerdings den Vortritt lassen. Der Gesamtsieg in der Master Kategorie ging an Andrea Bosky-Pfeiffer, der zum Abschluss den sechsten Platz reichte.

Noch bis weit nach dem Rennen genossen die Teilnehmerinnen des Women’s Trail die Aussicht vom Wildkogel und waren sich einig, dass sich das Wochenende nur für Frauen mehr als gelohnt hat. Auch wenn die Beine zum Schluss schon etwas müde waren, waren alle in Gedanken bereits im kommenden Jahr. Auch 2014 wollen sie wieder beim Women’s Trail in Neukirchen am Start stehen.

Women’s Trail 2013 - die Bilder: 9 Fotos

Salomon 4 Trails

Mudge siegt nach 160 km und 10.000 Höhenmetern

Salomon 4 Trails
500 Läufer legten beim viertägigen Etappen-Trail-Rennen Salomon 4... mehr

Indoor Trail vom 14. bis 16. März

Anmeldestart zum Ecco Indoor Trail in Dortmund

Ecoo Indoor Trail 2013
Ab Freitag, 16. August 2013, ist die Anmeldung für den Ecco Indoor... mehr

Ultra-Trail du Mont Blanc 2013

2.469 liefen 168 Kilometer mit 9.600 Höhenmetern

Ultra-Trail du Mont Blanc
Perfektes Wetter und zwei Streckenrekorde sorgten für eine... mehr