2.600 stürmten Volkspark

Firmenlauf B2RUN Hamburg 2011

Mehr als 2.600 gemeldete Teilnehmer aus 200 Unternehmen waren am 21. Juni beim zweiten B2RUN Firmenlauf in Hamburg dabei.

Firmenlauf B2RUN Hamburg 2011

Vor der Imtech-Arena in Hamburg wurde gestartet, im Stadion lag das Ziel.

Bild: Urs Weber

Nach dem Motto „Raus aus der Berufskleidung, rein in die Laufmontur!“ bewegt der B2RUN in acht Großstädten Deutschlands Firmen- bzw. Unternehmens-Mannschaften. Über eine Distanz von rund 6 km stellen Mitarbeiter aus Firmen unterschiedlicher Branchen ihr sportliches Können und ihren Teamgeist unter Beweis. In Hamburg erwartete die 2.600 gemeldeten Teilnehmer als großes Highlight am Ende der Zieleinlauf in die Imtech-Arena, Heimat des Fußball-Bundesligisten HSV.

Die abwechslungsreiche Laufstrecke von 6,2 Kilometer durch den Volkspark war für jedermann machbar, hatte aber für Hamburger Verhältnisse profilierte Herausforderungen. „53 Höhenmeter sollen es gewesen sein“ meinte eine Teilnehmerin schnaufend im Ziel, die zum ersten Mal länger als eine halbe Stunde laufend unterwegs gewesen war, und ließ sich in einen der zahlreichen Liegstühle fallen, die im Innenraum der Arena zur stiummungsvollen After-Run-Party aufgestellt waren.

Eigentlich sind bei einem solchen Laufevent alle Sieger, denn die Firmenläufe sind kein klassischer Laufwettkampf, sondern dienen eigentlich dazu, die Beziehungen unter den Kollegen zu intensivieren, und außerdem Teamgeist, Motivation und natürlich die Gesundheit der Mitarbeiter zu verbessern. Das stärkt nachhaltig das Betriebsklima.

Echte Sieger gab es dennoch. Schnellste Männer waren Michael Haas und Thilo Fiedler von der Event-Agentur „Upsolut Sports“, die Hand in Hand nach 19:46 Minuten ins Ziel einliefen. Upsolut Sports veranstaltet in Hamburg unter anderem einen Triathlon mit Weltklassebesetzung, die Mitarbeiter wissen offensichtlich, was großer Sport ist.

Bei den Frauen lag am Schluss Vorjahressiegerin Katharina Josenhans in 22:22 Minuten wieder vorne, die bedauerte, dass Sie allerdings nicht mehr als 4 Kollegen mitgebracht hatte. „Nächstes Jahr explodieren die Teilnehmerzahlen“ prophezeite Josenhans einen Erfolgssprung der Veranstaltung, die allerdings nur vier Tage vor einem weiteren Hamburger Firmenlauf stattfand, dem HSH Nordbank-Run in der Hamburger Hafencity. Bei dem machen immerhin 20.0000 Teilnehmer mit. Mehr als echte Konkurrenz also. Mal sehen, wer sich am Schluss durchsetzt.

Klicken Sie zu unserer ausführlichen Fotogalerie mit 108 Fotos vom B2RUN in Hamburg 2011.

Die Ergebnisse:

Männer
1. Michael Haas Upsolut Runners 19:46
2. Thilo Fiedler Upsolut Runners 19:46
3. Martin Herbold HSU 20:19

Frauen
1. Katharina Josenhans Jenoptik 22:22
2. Silja Rohlfing Feuerwehr Hamburg 23:17
3. Sabine Eim Itzehoer Versicherungen 24:22

Die schnellsten Teams
Männer-Teams
1. Upsolut Runners 01:45:41
2. HSU 01:46:12
3. SinnerSchrader 01:54:30

Frauen-Teams
1. HSU 2:23:37
2. Feuerwehr Hamburg 2:36:00
3. Running DAK´s 2:36:09

Mixed-Teams
1. Jenoptik 1:57:46
2. HSU 1:58:05
3. Feuerwehr Hamburg 2:02:08