Winterlaufserie 2011

Finaltag in Duisburg

Die größte deutsche Winterlaufserie in Duisburg ging mit Siegen von Karsten Kruck über 21,1 km und Susanne Hahn über 10 km zu Ende.

Winterlaufserie des ASV Duisburg 2011 - 3. Lauf

Tausende von Läufern gingen bei den drei Rennen der Winterlaufserie in Duisburg an den Start.

Bild: Thomas Koch

Am 27. März ging die 26. Duisburger Winterlaufserie zu Ende. Auch wenn der Finaltag trüb und kalt daherkam, war es ein schöner Abschluss an der MSV-Arena. 1.945 Männer finishten beim dritten Lauf über 21,1 km. Als Schnellster bewältigte Karsten Kruck die Strecke in 1:11:55 vor Sascha Velten (1:12:50) und Stefan Rudnik (1:14:35).

Schnellste der 644 erfolgreichen Frauen war Silvia Felt von der TG Neuss in 1:21:20 Stunden vor Angela Müller (1:25:53) und Mladen Muschert (1:26:09).

Hinzu kamen 565 Läuferinnen und 559 Läufer über 10 km. Hier siegte Karol Grunenberg in 32:14 Minuten. Gut zwei Minuten später lief die deutsche Topläuferin Susanne Hahn nach 34:19 Minuten ins Ziel.

Susanne Hahn siegte über 10 km in 34:19 Minuten.

Bild: Thomas Koch

Die Bilanz der größten deutschen Winterlaufserie 2011 mit fast 5.000 Teilnehmern ist überaus erfolgreich:

Der Start der Serie im Januar glückte bei supersonnigem und winteruntypischem Wetter. Leider wurden die Teilnehmer der großen Serie beim 2. Lauf im Februar nass, jedoch macht so ein kleiner Regenguss dem wahren Läufer gar nichts aus. Beim letzten Rennen mussten sich Läufer im März warmlaufen und Zuschauer warmklatschen. Trotzdem war die Stimmung auf und neben der Strecke wie gewohnt an allen Tagen richtig gut.

2011 haben die Organisatoren wieder alles gegeben, damit die 26. Veranstaltung im Sportpark Wedau ein voller Erfolg wurde. Die Strecke war vorbildlich ausgeschildert, markiert und von unzähligen Ordnern „bewacht“. Auch sonst gab es dieses Jahr ungewöhnlich viele „gelbe Westen“ (190 Helfer). Die Stadt hatte nach dem schrecklichen Unglück bei der Loveparade 2010 in Duisburg zusätzliche Auflagen gemacht. So eine große Schar von Fahrradbegleitern ist mir auch noch nie aufgefallen. Es wurde auch am Kuchenbuffet aufgestockt – so war genug für alle da. In den Jahren zuvor war unglaublich schnell alles ausverkauft. Auch freuten sich die erfolgreichen Läufer über schnelle Siegerehrungen..

Sportliches Highlight war die Teilnahme von Jan Fitschen (TV Wattenscheid 01), der am 2. Wettkampftag auf der 15-km-Strecke an den Start ging. Und es geschah, was geschehen musste: Er verbesserte den Streckenrekord deutlich auf die Zeit von 45:38 Minuten.

Unsere ausführliche Fotogalerie vom 3. Lauf der Duisburger Winterlaufserie finden Sie hier.


Die Seriensieger auf einen Blick:

Große Serie (10 km -15 km - 21,1 km)


Frauen:
1. Angela Müller / ASC Rosellen/Neuss (3:06:09)
2. Madlen Muschert / ART Düsseldorf (3:07:14)
3. Silke Niehaus / Tusem Essen (3:07:36)

Männer:
1. Karsten Kruck / LC Duisburg (2:35:14)
2. Sascha Velten / Lüttringhauser TV (2:38:37)
3. Klaus Eickel / LGO Bochum (2:42:46)

Kleine Serie (5 km – 5 km - 10 km)

Frauen:
1. Carolin Aehling / LG Coesfeld (1:09:02)
2. Birte Rohns / TRC Essen 84 Ladyteam (1:20:28)
3. Judith Konieczny / LGO Bochum (1:21:40)

Männer:
1. Karol Grunenberg / LC Duisburg (1:04:55)
2. Jörg Mentzen / Ayyo Team Essen (1:05:16)
3. Daniel Mehring / Tri Finish Münster (1:07:06)

Auf der Homepage der Duisburger Winterlaufserie liest man abschließend das Fazit der Organisatoren: „Uns hat es Spaß gemacht!“ Auch die Läufer ziehen dieses Fazit 2011 und werden im nächsten Jahr bestimmt wieder für schnell ausgebuchte Startlisten sorgen.

Winterlaufserie des ASV Duisburg 2011 - 3. Lauf

Bild: Thomas Koch