Mitteldeutscher Marathon 2015

Falk Cierpinski gewinnt erneut den Halbmarathon

Der Mitteldeutsche Marathon lockte wieder tausende Läufer an. Der Kenianer Dickson Kurui gewann mit einer Sekunde Vorsprung den Marathon, Falk Cierpinski die halb so lange Strecke.

Mitteldeutscher Marathon 2015

Der Startbereich des Mitteldeutschen Marathons war gut gefüllt.

Bild: Mitteldeutscher Marathon

Am Sonntag, den 6. September fand in Halle an der Saale der 14. Mitteldeutsche Marathon statt. Das Wetter mit teils schon herbstlichem Charakter hielt fast 4.500 Teilnehmer nicht davon ab, daran teilzunehmen. Ob bei den zahlreichen Hauptdisziplinen oder den acht Schnupper- und Kita-Läufen – das sportliche Erlebnis in der großen Gemeinschaft ließ Windböen und zeitweise Nieselregen keine Chance, um eine schlechte Stimmung zu verbreiten. Die Aktiven aus ganz Deutschland und die Starter aus 25 Nationen ließen diesen Tag erneut zu einem volkssportlichen Höhepunkt werden.

Halbmarathon beim Mitteldeutschen Marathon am beliebtesten

Das zu erwartende größte Teilnehmerfeld gab es beim Halbmarathon, bei dem über 1.000 Läufer vom Schirmherren Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, und dem Oberbürgermeister der Saalestadt Dr. Bernd Wiegand mit besten Wünschen auf die Strecke geschickt wurden.

Falk Cierpinski gewinnt beim Heimrennen

Siegreich war hier der Lokalmatador Falk Cierpinski, der diesen Lauf als Vorbereitung für seinen Start beim Berlin-Marathon am 27. September absolvierte. Mit 1:08:53 Stunden blieb für ihn die Uhr fast fünf Minuten früher stehen, als für den Zweitplatzierten Frank Parche (1:13:52 Stunden). Der dritte Platz ging an Sören Trommer, der nach 1:15:31 Stunden ins Ziel lief. Bei den Frauen war es die Hallenserin Katja Borggrefe, die sich nach 1:27:36 Stunden über den Sieg freuen konnte. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Constanze Quenzel mit 1:29:59 Stunden und Kerstin Ludäscher mit 1:30:39 Stunden.

Sieg beim Marathon-Debüt für Julia Firme

Julia Firme aus Bad Dürrenberg war überglücklich, bei ihrem ersten Marathonlauf überhaupt gleich auf Platz eins zu landen. Doch mit 3:33:29 Stunden ging es recht eng zur Sache, da die Zweitplatzierte Korinna Hofmann (3:34:12 Stunden) nur 43 Sekunden dahinter lag. Den dritten Platz sicherte sich Marion Berchtold mit einer Zeit von 3:39:39 Stunden.

Die Sieger des Mitteldeutschen Marathons 2015.

Bild: Mitteldeutscher Marathon

Bei den Männern siegte der Kenianer Dickson Kurui in 2:33:11 Stunden, der in wenigen Tagen in Berlin für Falk Cierpinski als Tempomacher agieren wird und diesen Lauf als Testlauf in Angriff nahm. Auch für ihn war es erst der zweite offizielle Lauf über diese Distanz. Nur eine Sekunde dahinter landete Andrè Fischer auf Platz zwei. Das Podest konnte Samuel Diedering mit 2:41:14 Stunden komplettieren.

Enge Entscheidung beim 10-km-Lauf des Mitteldeutschen Marathons

Auch ein 10-km-Lauf wurde angeboten. Mit 602 Finishern war auch er deutlich teilnehmerstärker als der Marathon. Hier ging es bei den Männern auf hohem Niveau recht eng zur Sache. Am Ende hatte der Ungar Daniel Soos mit 31:13 Minuten knapp vor dem 19-jährigen Jonathan Cierpinski (31:24 Minuten) und Vincent Hoyer (31:33 Minuten) die Nase vorn. Auch der die Plätze vier und fünf, die an Maik Willbrandt und Fabian Borggrefe gingen, konnten mit 31:36 Minuten respektive 31:52 Minuten noch unter 32 Minuten bleiben. Das Frauenrennen ging dagegen sehr deutlich an Anna Prieske, die mit 38:46 Minuten vor Steffi Bernstein (42:12 Minuten) und Josephine Grandi (42:56 Minuten) gewann.

Wie in den Jahren zuvor, gehörten zu den emotionalen Höhepunkten die Rollstuhlfahrer, die bei der 10. Auflage ihrer Aktion „Run & Roll“ abwechselnd von über 140 Freiwilligen über die Marathonstrecke geschoben und mit riesigem Applaus in Halle empfangen wurden. Diese Begeiseterung erfuhren auch die über 120 Läufer, die von der Muko Halle e.V. aktiviert wurden, um so ein Herz für Menschen mit Mukoviszidose zu zeigen.

Burgwald-Marathon 2015

Sonne pur und heiße Temperaturen

Burgwald-Marathon Rauschenberg 2015
Am letzten sommerlichen Wochenende des Jahres liefen rund 440... mehr

Maddalene Sky Marathon

250 Bergläufer genossen Sonne und geniale Aussichten

Maddalene Sky Marathon
Beim Maddalene Sky Marathon (44,5 km und 2.905 Höhenmeter) und dem... mehr

Bochum-Halbmarathon 2015

Schnelle Zeiten dank neuer Strecke

Bochum Halbmarathon 2015
Ein neuer Streckenverlauf sorgte beim Bochum-Halbmarathon für gute... mehr

Münster-Marathon 2015

Fast 2.000 Finisher über die klassische Distanz

Münster-Marathon 2015
Rund 8.600 Läufer starteten beim 14. Münster-Marathon. Josphat Kiprono... mehr