Hennefer Europalauf 2017

Eyob Solomun und Erika Schoofs siegten

1.950 Läufer waren beim diesjährigen 13. Europalauf Hennef am Start. Eyob Solomun siegte auf der Halbmarathondistanz in 1:11:41 Stunden.

Europalauf Hennef

Start zum Halbmarathon 2017.

Bild: Veranstalter

1.950 Läufer waren beim diesjährigen 13. Europalauf Hennef am Start und damit 227 mehr als im Vorjahr. 2016 waren trotz Dauerregen 1.723 Läuferinnen und Läufer am Start gewesen, 2015 waren es 1.799.

Die Rahmenbedingungen stimmten 2017: Das Wetter war ideal, die Stimmung im Start- und Zielbereich sowie entlang der Strecke ebenfalls, die Versorgung spitze, die Organisation professionell.

Auf der Königsdisziplin dieses Laufes, der Halbmarthonstrecke, siegte Eyob Solomun in 1:11:41 Stunden. 2016 hatte er mit Streckenrekord den 10-km-Panoramalauf gewonnen. Platz zwei ging an Dominik Fabianowski (ASV Köln, 1:14:14), Platz drei an Bartosz Rynkowski (ZTS Nowy Dwór Gdański, 1:16:11).

Bei den Frauen entschied Erika Schoofs (TSV Weeze) den Halbmarathon in 1:41:55 Stunden für sich. Zweite wurde in 1:49:13 Stunden Patrycja Jażdżewska, gut eine Minute vor Friederike Niewerth (1:50:06).

Den 10-km-Panoramalauf der Frauen gewann wie 2016 Lisa Jaschke (Team „Bunert – Der Kölner Laufladen“) in 39:15 Minuten vor Felicitas Vielhaber (40:27) und Sophie Morsbach (42:46). In der Männerwertung über 10 Kilometer wurde Simon Dahl (Bunert-Der Kölner Laufladen) in 33:52 Minuten Erster vor Alexander Löhr (35:44) und Sebastian Linden (35:51).