Südtirol Ultra Skyrace 2016

Extrembergläufer bezwingen die Sarntaler Alpen

Beim vierten Südtirol Ultra Skyrace 2016 galt es, innerhalb von 40 Stunden die 121 km lange Distanz mit 7.554 Höhenmetern von Sarnthein nach Bozen zu überwinden.

Südtirol Ultra Skyrace 2016- Die Fotos
Südtirol Ultra Skyrace 2016

Start des Südtirol Ultra Skyrace 2016.

Bild: Harald Wisthaler

Am 29. Juli 2016 um 20 Uhr brachen 151 hartgesottene Läufer zum Südtirol Ultra Skyrace auf. Das Rennen verläuft auf der Hufeisentour in den Sarntaler Alpen. Innerhalb von 40 Stunden müssen die Extremsportler die Strecke von 121 km und 7.554 hm von Sarnthein nach Bozen zurücklegen. Dort fielen einen Tag später außerdem die Startschüsse für den Südtirol Sky Marathon (42,195 km/2863 hm) und das Südtirol Skyrace (69 km/3930 hm).

Daniel Jung stellt neuen Rekord auf

Sieger des extremsten Laufs Südtirols wurde der 33-jährige Daniel Jung aus Naturn. Der ehemalige MTB-Spezialist vom Gore-Running-Wear-Team lief zum ersten Mal beim Südtirol Ultra Skyrace mit und unterbot die Rekordzeit vom Dreifachsieger Alexander Rabensteiner gleich um 18 Minuten. Unter harten Bedingungen mit dichtem Nebel und später brütender Hitze erreichte er das Ziel auf den Talferwiesen nach 17:34:37 Stunden mit fast zwei Stunden Vorsprung gegenüber dem Zweitplatzierten.

Irene Senfter setzt sich gegen Dreifachsiegerin beim Südtirol Ultra Skyrace durch

Schnellste Frau wurde mit einer Zeit von 23:56:10 Stunden die 45-jährige Irene Senfter aus Lana. Sie tritt damit die Nachfolge von Dreifachsiegerin Annemarie Gross an.

Irene Senfter beim Zieleinlauf des Südtirol Ultra Skyrace 2016

Bild: Harald Wisthaler

Beim Südtirol Skyrace über 69 km siegte überraschend Anton Eisenstecken aus Neustift in 8:27:40 Stunden. Er bestritt sein erstes Rennen jenseits der Marathon-Distanz. Lokalmatadorin Maria Kemenater gewann bei den Frauen in 9:56:59 Stunden.

Auf der Marathon-Distanz, die in diesem Jahr im Rahmen des Südtirol Ultra Skyrace erstmalig angeboten wurde, setzte sich mit einer starken Vorstellung der 24-jährige Andreas Reiterer durch. Er ließ sich von den knapp 3.000 Höhenmetern nicht ausbremsen und kam bereits nach 4:01:41 Stunden ins Ziel. Schnellste Frau wurde mit einer Zeit von 5:16:04 Minuten Birgit Klammer.

Südtirol Ultra Skyrace 2016 mit hoher Finisher-Quote

Beim Südtirol Sky Marathon und beim Südtirol Skyrace war die Finisher-Quote mit nahezu 100 Prozent erfreulich hoch. Auch die Bilanz des Südtirol Ultra Skyrace fällt positiv aus. Hier erreichten 64 von 151 Startern das Ziel, womit die Veranstalter aufgrund der extremen Wetterlage mit Gewittern, Nebel und Hitze durchaus zufrieden sind. „Ich denke, wir haben drei Tage lang sportliche Höchstleistungen gesehen. Ich gratuliere allen Teilnehmern zu ihren Leistungen. Jeder, der sich auf eine der drei Strecken gewagt hat, darf sich als Sieger fühlen, auch wenn es für den einen oder anderen vielleicht nicht bis zum Ziel gereicht hat", sagt OK-Chef Josef Günther Mair.