Cross-Adventure in Hannover

Ex-Radstar Dritter bei Steelman-Premiere

Ex-Radstar Grischa Niermann mischte bei der neuen Cross-Adventure Herausforderung, dem Steelman 2014 in Hannover, munter mit und belegte im Ziel Platz drei.

Steelman Hannover 2014 - Fotos
Steelman 2014

Matschpassage beim Steelman 2014 in Hannover.

Bild: Christopher Busch

Bilderbuchpremiere für Hannovers neues Sport-Highlight: 1.224 starteten beim Steelman 2014, der neuen Cross-Adventure Herausforderung für abenteuerlustige Ausdauersportler.

Ein oder zwei Runden über jeweils neun Kilometer – gespickt mit je 17 ungewöhnlichen Hindernissen hatten die Aktiven auf der Pferderennbahn Neue Bult in Hannover-Langenhagen zu absolvieren. Am Ende triumphierte bei besten Wetterbedingungen und strahlendem Sonnenschein über die Kurzdistanz mit Charles Franzke einer der international erfolgreichsten deutschen Crossläufer, der vor zahlreichen Zuschauern Jörg Kleinholz-Mewes aus Hannover und seinen „Getting Tough“-Teamkollegen Maximilian Winkler klar in die Schranken verweisen konnte.

Bei den Frauen siegte Nadine Lofski (Wunstorf) vor Gabriele Artmann (Holzminden) und Petra Franzke („Getting Tough“).

Über die Langdistanz sorgte Ex-Radstar Grischa Niermann (Gehrden) für eine große Überraschung. Der 10-fache Tour de France-Teilnehmer belegte auf dem ungewohnten Terrain einen starken dritten Platz und musste sich im Ziel lediglich Clemens Huebler (Hannover 96 Triathlon) und Arne Goltermann vom Team Continental geschlagen geben. Den Steelwomen-Titel sicherte sich die Wunstorferin Kerstin Kopfmann vor Mandy Krause aus Lehrte.

„Eine grandiose Premiere auf einem idealen Veranstaltungsgelände“, erklärte Carsten Krebs vom Veranstalter eichels: Event. „Wir werden jetzt die Erfahrungen auswerten und uns dann für die Neuauflage im kommenden Jahr noch ein paar neue kleine Gemeinheiten ausdenken.“