28. Würzburger Residenzlauf

Erstmals über 8.000 Teilnehmer

Der Kenianer Isaac Kipsang Temoi siegte beim Würzburger Residenzlauf in 29:10 Minuten. Auch bei den Frauen kam die Siegerin Alice Aprot Nawowuna (32:12) aus Kenia.

Würzburger Residenzlauf 2016

Alice Aprot Nawowuna siegte beim Würzburger Residenzlauf 2016.

Bild: Silvia Gralla

Bereits nach dem Ende des Voranmelde-Zeitraums war klar, dass die bisherige Bestmarke der Teilnehmerzahl von 7.364 Startern aus Vorjahr bei der diesjährigen 28. Ausgabe des Würzburger Residenzlaufs deutlich überschritten wird. Aufgrund der Nachmeldungen wurde die Hoffnung der Verantwortlichen auf erstmals über 8.000 Starter endgültig bestätigt: Am Ende waren es mit 8.211 Teilnehmern rund 850 mehr als im Vorjahr.

Auch wenn es das Wetter zwischendurch mehrfach nicht gut mit den Teilnehmern und Zuschauern meinte - erstmals in der Geschichte des Würzburger Residenzlaufs schneite es phasenweise sogar - können die Organisatoren wieder auf eine gelungene und vor allem reibungslose Veranstaltung zurück blicken. Erstmals gingen in diesem Jahr weit über 4.000 Kinder aus dem Kindergarten und Schulbereich an den Start und auch der Hauptlauf konnte mit über 2.100 Teilnehmern erneut mit eine Top-Marke erzielen.

Vom Wetter arg gebeutelt ging der Start im Lauf der Asse über die Bühne. Hier konnte sich der Kenianer Isaac Kipsang Temoi mit einer Zeit von 29:10 Minuten doch etwas überraschend vor seinem Landsmann und Vorjahressieger Japhet Korir (29:15) durchsetzen. Den kenianischen Dreifachsieg machte Henry Kimani Mukuria perfekt, der mit einer Zeit von 29:23 ins Ziel kam. Bei den Frauen war Alice Aprot Nawowuna (KEN) mit einer Zeit von 32:12 Minuten siegreich vor Gladys Yator (KEN/32:29) sowie Pauline Naragoi Esikon (KEN/33:21).

Sarah Kistner, U20-Team-Weltmeisterin im Berglauf aus dem Jahr 2014 und zweifache Berglauf-Europameisterin, belegte mit 34:20 Minuten den sechsten Platz.

Selbst das durchwachsene Wetter konnte den an der Strecke verbliebenen Zuschauern den Spaß an der Veranstaltung nicht verhageln und so darf man sich bereits jetzt auf die 29. Auflage des Würzburger Residenzlaufs am Sonntag, 30. April 2017 freuen. Dann hoffentlich wieder bei Sonnenschein über dem Weltkulturerbe der Stadt Würzburg.

Weltjahresbestzeit über 10 km

Japhet Korir läuft in Würzburg 27:47 Minuten

Weltjahresbestzeit über 10 km: Japhet Korir läuft in Würzburg 27:47 Minuten
Japhet Korir verbesserte beim Würzburger Residenzlauf die... mehr