BIG 25 in Herne

Ein Startschuss für drei Rennen

Auf dem abwechslungsreichen Rundkurs kommt so schnell keine Langeweile auf.

BIG25 Herne

Die Sieger der 25 km Herren.

Bild: Thomas Schmidt / Pressebüro Stadt Herne

Auch wenn für die meisten Athleten bei den ersten BIG 25 Herne der Spaß im Vordergrund stand, wollte doch der eine oder andere ambitionierte Läufer seine persönliche Bestmarke in Angriff nehmen. Der flache und schnelle Stadtkurs war dafür schließlich mehr als gut geeignet. So machten die Topläufer von Anfang an auch gleich ordentlich Tempo.

Für Marathon-Vize-Europameisterin von 2002, Luminita Zaituc, war die Strecke nicht nur schnell sondern gleichzeitig auch noch sehr abwechslungsreich. „Gerade Strecken finde ich langweilig“, so die Weltklasseathletin nach ihrem 7,5-Kilometer-Lauf. Für die Hernerin Dorothee Kanina-Lukasczyk wird die 7,5-Kilometer-Distanz bei den BIG 25 Herne wohl lange im Gedächtnis bleiben.

Sie kam Hand in Hand mit Ex-Europameisterin Luminita Zaituc über die Ziellinie und war damit die schnellste Frau im Feld. Beide benötigten für die Strecke eine Zeit von 34:29 Minuten. Bei den Männern war Bernd Hoppe aus Oelde in einer Zeit von 28:42 Minuten das Maß aller Dinge. Zweiter wurde Bastian Hamp aus Gelsenkirchen in 31:25 Minuten. Drittplatzierter und gleichzeitig schnellster Mann aus Herne wurde Stephan Becker in 31:25 Minuten.

Weiterlesen

Seite 2 von 3
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Die Stadt sieht im Lauf einen großen Erfolg