Silvesterläufe aktuell

Edwin Soi gelingt Hattrick in Bozen

Edwin Soi gewann zum dritten Mal in Folge den hochkarätigen Silvesterlauf in Bozen (Südtirol).

Silvesterlauf Bozen

Edwin Soi triumphiert zum dritten Mal in Folge in Bozen.

Edwin Soi hat zu Silvester den Hattrick geschafft: Zum dritten Mal in Folge gewann der Kenianer den hochkarätigen Silvesterlauf in Bozen (Südtirol). Die 35. Auflage der BOclassic war dabei fest in afrikanischer Hand. Das Frauenrennen gewann bei Nieselregen die Junioren-Weltmeisterin Gedo Sule Utura aus Äthiopien.

Im einem hochklassigen Männerennen musste Soi für seinen dritten Erfolg in Bozen so hart arbeiten wie noch nie. Erst auf der sechsten von acht Runden des 10-km-Rennens konnte er sich etwas von seinen Widersachern absetzen. „Dieser Sieg bedeutet mir mehr als meine beiden vorhergehenden, denn er war sehr hart erkämpft. Das Rennen war ausgezeichnet besetzt. Ich habe meinen Konkurrenten beim Halbzeitsprint den Vortritt gelassen. Danach habe ich sozusagen aus dem Hinterhalt zugeschlagen. Diese Taktik ist aufgegangen“, erklärte der 5.000-m-Olympiadritte, der in Bozen nach 28:44 Minuten im Ziel war.

Auf den Rängen zwei und drei folgten mit Jida Imane Merga (Äthiopien), WM-Vierter von Berlin über 10.000 m, und dem britischen Hallen-Europameister Mo Farah zwei weitere internationale Topläufer. Merga war nur eine Sekunde hinter Soi im Ziel, Farah lief 28:48 Minuten.

Drei Siege hat in Bozen außer Edwin Soi nur Sergej Lebid geschafft. Der Ukrainer landete diesmal abgeschlagen an neunter Stelle. Bester Europäer war Italiens Jungstar Andrea Lalli (29:33) auf Platz fünf, unmittelbar hinter dem Kenianer Silas Kipruto (29:25). Dieser hatte mit einer superschnellen zweiten Runde das Feld auseinander gerissen und damit die Spreu vom Weizen getrennt. Für Kenia war es in Bozen der insgesamt 17. Triumph, der elfte bei den Männern.

Das Rennen der Frauen über 5 km war eine klare Angelegenheit für Gedo Sule Utura. Die 5.000-m-Junioren-Weltmeisterin hatte sich bereits in der zweiten Runde absetzen können. Den Vorsprung brachte sie sicher ins Ziel, das sie nach 16:11 Minuten erreichte. „Ich hatte mir nicht gedacht zu gewinnen, weil ich die Kälte nicht gewohnt bin. Es war für mich kein Spaziergang, auch wenn es vielleicht den Anschein hatte. Jetzt bereite ich mich auf die Cross-Weltmeisterschaft vor“, erklärte die Siegerin.

Überraschend stark lief Sonja Roman. Die slowenische 1500-m-Spezialistin konnte als einzige einigermaßen mithalten mit Utura und belegte Rang zwei in 16:13 Minuten noch vor der Französin Christella Daunay (16:17). Cross-Europameisterin Hayley Yelling (Großbritannien) kam über Rang sieben nicht hinaus. Nach vier Podestplätzen in Serie musste sich die Ungarin Aniko Kalovics diesmal mit Rang fünf begnügen.

Den sportlich wichtigsten deutschen Silvesterlauf, den Trierer Silvesterlauf gewann Marathon-Weltrekordler Haile Gebrselassie. Lesen Sie unsere ausführliche Reportage aus Trier.

Kurzinfos von weiteren Silvesterläufen

21.000 Läufer starteten beim Silvesterlauf über 15 km durch Sao Paulo.
Vorjahressieger James Kwambai (Kenia) gewann in 44:40 Minuten vor seinen beiden Landsleuten Elias Chelimo (44:58) und Robert K. Cheruiyot. Auch bei den Frauen dominierte eine Läuferin aus Kenia in Sao Paulo: Pasalia Kipkoech setzte sich auf der zweiten Streckenhälfte locker von ihren Konkurrentinnen ab und gewann nach 52:30 Minuten mit großem Vorsprung. Lesen Sie unseren ausführlichen Bericht vom Silvesterlauf in Sao Paulo.

Mit 3.000 Läufern zählt Hannover zu den größten Silvesterläufen Deutschlands 2009. Etliche Promis liefen mit. Alle Infos und die schönsten Fotos vom Silvesterlauf in Hannover.

3.595 liefen am letzten Tag des Jahres die 11,2 km lange Distanz beim 29. Bietigheimer Silvesterlauf. Sebastian Hallmann siegte in 32:48 Minuten. Klicken Sie sich durch die Fotos vom Bietigheimer Silvesterlauf

Im Nieselregen ging es beim Silvesterlauf für gut 4.200 Läufer über die B1 von Werl nach Soest. Wer beim Silvesterlauf Werl Soest siegte und Fotos vom Rennen finden Sie hier. Eine zweite Fotogalerie vom Silvesterlauf Werl - Soest finden Sie hier.

Schon zum 23. Mal joggten oder rasten die Silvesterläufer durch Pfalzdorf am Niederrhein. Hier finden Sie die Fotos der 3.000 Laufbegeisterten vom Silvesterlauf in Pfalzdorf

850 waren bei einem weiteren Silvesterlauf dabei. Klicken Sie durch unsere Impressionen vom Flaesheimer Silvesterlauf.

Sonne und Temperaturen von fast 20 Grand herrschten beim ersten türkischen Silvesterlauf aller Zeiten. Genießen Sie die sommerliche Stimmung beim Silvesterlauf in Kemer.