Treppenlauf

Dold und McNamara gewinnen Empire State Building Run Up

1.576 Stufen in gut zehn Minuten! Thomas Dold aus Steinach rennt in New York zu seinem sechsten Triumph.

09022011_ Empire_State_Building_Run_Up_Bild_1

1.576 Stufen gilt es beim Empire State Building Run Up zu bezwingen.

Bild: Braden Renshaw

Das weltweit prestigeträchtigste Treppenrennen findet jährlich im Februar-in New York statt. Die Idee zum Empire State Building Run Up (ESBRU) hatte 1978 die legendäree Galionsfigur des New York Marathon, Fred Lebow. Bei der jetzigen 34. Auflage stand nun vor allem eine Frage im Mittelpunkt: Schafft es der Deutsche Weltcuptitelverteidiger Thomas Dold, als erster Läufer sechsmal zu gewinnen? Bisher musste er sich den Rekord von fünf Siegen mit Al Waquie (1983-1987) und Paul Drake (1999-2003) teilen. Letzterer hält mit 9:33 Minuten auch den Streckenrekord. Der Steinacher ist noch immer der Einzige, der viermal unter zehn Minuten geblieben ist, wohingegen Dolds persönlicher Rekord seit 2006 mit 10:06 Minuten zu Buche steht.

So einen Druck vor einem Rennen hatte Thomas Dold noch nie gehabt. Die einmalige Gelegenheit, als erster sechsfacher Sieger in die Geschichte des ESBRU einzugehen, hatte im Vorfeld für besondere mediale Aufmerksamkeit gesorgt. Obwohl das Event ja - abgesehen vom Ziel - eine Indoorveranstaltung ist, spielte für einige Athleten doch auch das Wetter eine gewisse Rolle, da die im amerikanischen Osten herrschenden Schneestürme die Flugpläne gewaltig durcheinander brachten. Das sorgte bei An- und Abreise teilweise für nervenaufreibende Verzögerungen beim Transport von Mensch und Gepäck.

In dem Moment aber, in dem im ersten Stock die Startaufstellung von der Organisation festgelegt wurde und alle gemeinsam zum Start in die Lobby geführt wurden, war das alles vergessen. Jeder dachte nur noch daran, die kritische Situation beim Eingang ins Treppenhaus bestmöglich zu meistern: Innerhalb weniger Meter werden dort aus zehn Läufern, die nebeneinander stehen, zwei, die durch die Tür rennen können – Gedrängel vorprogrammiert!

Weiterlesen

Seite 1 von 3
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Dold Rekordsieger

Towerrunning:

Der Towerrunning World Cup geht i...

Ungewöhnlicher Wettkampf

Auf der längsten Treppe der Welt

Treppenlauf154x154
11674 Stufen und 1669 Höhenmeter waren beim Wettkampf auf der längsten... mehr

Treppenlauf

Dold, der König des Empire State Building

Thomas Dold
Zum vierten Mal war Thomas Dold beim prestigeträchtigsten Treppenlauf... mehr

Towerrunning

Die höchsten Herausforderungen für Treppenläufer

Der Messeturm in Frankfurt ist der höchste Turm in Deutschland, in dem ein Treppenlauf stattfindet
Hier kommen Treppenläufer hoch hinaus: Die höchsten Türme mit... mehr

Towerrunning World Cup

Das Towerrunning-Highlight: Der Empire State Building Run Up

Norbert Lechner vor dem Empire State Building
Rund 300 Läufer erklommen beim Empire State Building Run die die 1576... mehr

Rekord-Festival

Deutsche beim Towerrunning Basel vorn

Marie-Fee Breyer gewann Towerrunning Basel 2010
Teilnehmer- und Streckenrekorde fielen beim Treppenlauf in Basel,... mehr

Towerrunning Saisonfinale

Heimsieg für Juan Pablo Rangel beim Treppenlauf in Bogota

Treppenlauf Ascenso Torre Colpatria in Bogota
Weltcuptitelverteidiger Thomas Dold muss beim Saisonfinale in Bogota ... mehr

Ausführliche Analyse

Das war die Towerrunning-Saison 2010

Towerrunning-Saison 2010
Die Towerrunning-Saison 2010 lief gut für die deutschen Läufer,... mehr