Treppenlauf

Dold, der König des Empire State Building

Zum vierten Mal war Thomas Dold beim prestigeträchtigsten Treppenlauf der Welt als erster auf der Plattform.

Treppen sind sein Spezialgebiet: Thomas Dold triumphierte erneut im Empire State Building.

Thomas Dold aus Steinach in Baden-Württemberg hat am 3. Februar zum vierten Mal in Folge den prestigeträchtigsten Treppenlauf der Welt hinauf aufs Empire State Building in New York gewonnen. Der 24 Jahre alte Student der Wirtschaftswissenschaften siegte im Rennen über 1576 Stufen in 10:07 Minuten und war eine Sekunde schneller als bei seinem Vorjahreserfolg. Nach seinem Sieg ließ sich Dold überglücklich in den Schnee auf der Aussichtsplattform des Wolkenkratzers im 86. Stockwerk auf 320 Meter Höhe fallen. Trotz seiner atemberaubenden Geschwindigkeit war er immer noch zehnmal langsamer als der Besucherlift.

Dolds Vorsprung auf den Zweitplatzierten, den Italiener Marco de Gasperi, betrug 22 Sekunden. Matthias Jahn aus Fulda, 2007 Zweiter und 2008 Dritter des Run up, belegte in 11:24 Minuten Rang fünf. Den Streckenrekord hält seit 2003 der australische Radprofi Paul Crake (9:33). Als erste Frau erreichte die Australierin Suzy Walsham das Ziel in 13:27 Minuten und schaffte damit den Sieg-Hattrick. Platz zwei belegte die Italienerin Daniela Vassalli (13:40).

Mit 75 Jahren war Ginette Bedard diesmal die älteste Teilnehmerin. Für den Lauf hatte sie sich eigens schick geschminkt und frisiert. Nachdem die Rentnerin alle Stockwerke gemeistert hatte, jubelte sie im Ziel: „Ich lebe noch…“ und verteilte Luftküsse.

Text: Martin Grüning
Foto: privat