Laufveranstaltungen

Die 13 besten deutschen Stadtläufe

Stadtläufe haben bei uns Tradition. Sie leben vom besonderen Flair der ungewohnten Laufumgebung. Wo sonst der Verkehr fließt oder Menschen durch Fußgängerzonen strömen, halten Absperrungen Zuschauer zurück, drehen Eliteläufer und Freizeitsportler ihre Runden.

stadtläufe_berlin_city_nacht_310x154

Eine Szene bei der Ku'Damm City-Nacht Berlin. Foto: Camera 4

Wir stellen Ihnen die 13 besten Stadtläufe vor:

1. Darmstadt, Cup da Franco

Strecken: 7,6 km Männerelite; 5,5 km Frauen-elite; 5 km Volkslauf; diverse Bambini- und Schülerläufe
Termin 2006: 21. Juni
Teilnehmer 2006 im Ziel: 1315 (davon 525 Bambini und Schüler)
Infos: www.asc-darmstadt.de/ca/bd/pp/
Hintergrund: Der Vorreiter aller deutschen Stadtläufe. Das Konzept lautete damals: den Laufwettkampf vom Stadion in die Stadt bringen. Namensgeber des „Pizzalaufs“ war das italienische Restaurant „Da Franco“, Stammlokal der Läufer des ASC Darmstadt. Der dortige Wirt stiftete einen Pokal, und von da an hatte der Lauf seinen Namen. Internationale Eliteläufer bestimmten die Speisekarte dieses Traditionslaufs von Beginn an, aber das Hauptmenü bildeten immer die Freizeitsportler. Den Lauf gibt es bereits seit 1978.

2. Die Nacht von Borgholzhausen

Strecken: 5 Meilen (8,045 km) Männerelite; 5 Meilen Frauenelite; 10 Meilen (16,09 km)
Termin 2006: 17. Juni
Teilnehmer 2006 im Ziel: 1560 (davon 677 Bambini und Schüler)
Infos: www.lcsolbad.de/
Hintergrund: Ein Abendlauf in Ostwestfalen mit Tradition und Ambiente. Allein die Streckenlänge verlieh dem Lauf von Beginn an eine Sonderstellung (inzwischen für die Elite von 10 auf 5 Meilen verkürzt). Die Mischung aus Spitze und Breite passte immer bestens. Den Lauf gibt es bereits seit 1976.

3. Celle Wasalauf

Strecken: Volksläufe: 20 km; 15 km; 10 km; 5 km
Termin 2006: 12. März
Teilnehmer 2006 im Ziel: 4978
Infos: www.celler-wasa-lauf.de
Hintergrund: Der Ausnahmelauf unter den deutschen Stadtläufen, denn er bezog prinzipiell keine Elitewertung in sein Konzept ein und nahm damals die heutige Entwicklung quasi vorweg. 5-km-Rundstrecke durch das Stadtgebiet mit vielen historischen Sehenswürdigkeiten. Der Lauf existiert seit 1983.

4. Berlin Ku’Damm City-Nacht

Strecken: 10 km (Elite- und Volkslauf); 5 km (Elite- und Volkslauf)
Termin 2006: 5. August
Teilnehmer 2006 im Ziel: 5609
Infos: www.scc-events.com/events/citynacht/2006/
Hintergrund: Das Hochsommer-Event im Jahreskalender des Marathon-Veranstalter SCC-Running ist eine Pendelstrecke auf dem Kurfürstendamm. Gelaufen wird in die Abenddämmerung hinein, was dem Lauf einen -besonderen Reiz verleiht. Den Lauf gibt es seit 1992.

5. Würzburg Resindenz-Lauf

Strecken: 10 km Männerelite; 10 km Frauenelite; Volksläufe: 10 km; 5 km; 2,5 km; diverse Bambini- und Schülerläufe
Termin 2006: 30. April
Teilnehmer 2006 im Ziel: 1726
Infos: www.residenzlauf.de
Hintergrund: Der in den letzten Jahren im Schnitt bestbesetzte deutsche Citylauf, was die Dichte in den Eliterennen bei Männern und Frauen angeht. Superschnelle 2,5-km-Runde um die Würzburger Residenz und Parkanlagen. Den Lauf gibt es seit 1989.

6. Düsseldorf Kö-Lauf

Strecken: 10 km Männerelite; 10 km Frauenelite; 10 km Volkslauf; 4 km Volkslauf; diverse Bambini- und Schülerläufe
Termin 2006: 3. September
Teilnehmer 2006 im Ziel: 1326
Infos: www.koe-lauf.de
Hintergrund: Kaviar trifft Energieriegel: Läuferisches Massenspektakel auf einer von Deutschlands berühmt-berüchtigtsten Einkaufsstraßen. Streckenführung im Herzen Düsseldorfs am
Kö-Graben rauf und runter. Stark besetzte Altersklassenläufe.
Der Lauf existiert seit 1988.

7. Neuss Sommernachtslauf

Strecken: 10 km Männerelite; 5 km Frauenelite; 10 km Volkslauf; 5 km Volkslauf; diverse Bambini- und Schülerläufe
Termin 2006: 20. Mai
Teilnehmer 2006 im Ziel: 2068
Infos: www.sommernachtslauf.de
Hintergrund: Abwechslungsreiche 1-km-Runde durch die Neusser Innenstadt über den historischen Münsterplatz. Streckenhöhepunkt an Start und Ziel vorbei „d’r Maat erop“ (den Markt herauf). Illuminierte Strecke mit Kerzenlichtern und Pechfackeln. Lauf der Asse (mit internationaler Top-Besetzung) in der Dunkelheit. Der Lauf existiert seit 1983.

8. Tübingen Stadtlauf

Strecken: 7,5 km Männerelite; 7,5 km Frauenelite; 7,5 km Volkslauf; diverse Schülerläufe
Termin 2006: 24. September
Teilnehmer 2006 im Ziel: 1874 (davon 454 Schüler)
Infos: www.stadtlauf-tuebingen.de
Hintergrund: 2,5-km-Runde u. a. durch die malerische Tübinger Altstadt. Start von Volksläufern und Eliteläufern in einem Lauf. Beeindruckende Zuschauerkulisse an den Kulminationspunkten bei Start/Ziel in der Friedrichstraße und der Altstadt. Den Lauf gibt es seit 1994.

9. Trier Silvesterlauf

Strecken: 8 km Männerelite; 5 km Frauenelite; Volksläufe: 8 km Männer; 5 km Frauen; diverse Bambini- und Schülerläufe
Termin 2006: 31. Dezember
Teilnehmer 2006 im Ziel: 1139 (davon 263 Schüler und Jugendliche)
Infos: www.bit-silvesterlauf.de
Hintergrund: Stimmungsvollster und bestbesetzter deutscher Silvesterlauf mit großartigem Zuschauerzuspruch. Höhepunkt ist der Einlauf der Sieger im Konfettiregen. 1-km-Rundkurs in der Innenstadt der ältesten Stadt Deutschlands vorbei an vielen historischen Gebäuden. Der Lauf existiert seit 1990.

10. Kassel Citylauf

Strecken: 10 km Männerelite; 5 km Frauenelite; 10 km Volkslauf; 10 km Uni-Cup, 10 km Polizei-Cup; diverse Bambini- und Schülerläufe
Termin 2006: 7. Mai
Teilnehmer 2006 im Ziel: 765 (davon 201 Schüler und Jugendliche)
Infos: www.kasseler-citylauf.de
Hintergrund: Einer der ältesten deutschen Cityläufe. Initiiert und bei allen 28 Auflagen organisiert vom ehe-maligen Marathon-Bundestrainer Winfried Aufenanger. Optischer Höhepunkt für die Zuschauer ist
der Ständelauf mit vielen verkleideten Läufern. Traditionell finden Polizei-Cups für Männer und Frauen statt. Den Lauf gibt es seit 1979.

11. Dresden Citylauf

Strecken: 10 km Männerelite; 10 km Frauenelite; 10 km Volkslauf; 2,5 km Firmen-Cup; diverse Schülerläufe
Termin 2006: 18. März
Teilnehmer 2006 im Ziel: 855 (davon 199 Schüler)
Infos: www.leichtathletik-dresden.de
Hintergrund: Der richtige Auftakt in die Citylaufsaison. Schnelle 2,5-km-Runde durch die historische Altstadt mit Start und Ziel am Kulturpalast am Altmarkt. Den Lauf gibt es seit 1991.

12. Braunschweig Nachtlauf

Strecken: 12,2 km; 6,2 km; 3,2 km, statt des Elitelaufs gibt es seit diesem Jahr einen Firmenlauf über 6,2 km
Termin 2006: 16. Juni
Teilnehmer 2006 im Ziel: 6185 (davon 1365 Schüler)
Infos: www.nachtlauf-bs.de
Hintergrund: Große 3,2-km-Runde durch die Braunschweiger City. Nachtlauf-Treff mit Live-Musik auf dem Domplatz. Die Klasse wich in diesem Jahr der Masse: Es gab zum ersten Mal keinen Elitelauf, dafür einen weiteren Jedermann-Lauf. Der Lauf existiert seit 1987.

13. Korschenbroich Citylauf

Strecken: 10 km Männerelite; 5 km Frauenelite; 10 km Volkslauf; 5 km Volkslauf; diverse Staffel-, Bambini-, Schüler- und Familienläufe
Termin 2006: 2. April
Teilnehmer 2006 im Ziel: 2419 (davon 974 Schüler)
Infos: www.citylauf-korschenbroich.de
Hintergrund: Spitzensportveranstaltung mit Volksfestcharakter auf 1,1- bis 1,4-km-Runden in der City der Kleinstadt. Entstanden nach dem Vorbild des Neusser Sommernachtslaufs. Top-Elitefeld mit den besten deutschen Läuferinnen und Läufern am Start. Den Lauf gibt es seit 1989.

Start-Szene beim Citylauf Korschenbroich. Foto: Gustav Schröder