Bietigheimer Silvesterlauf

Deutsche Spitzenläufer beim 32. Bietigheimer Silvesterlauf

Zur 32. Auflage des Bietigheimer Silvesterlaufs werden rund 4.000 Läufer erwartet; darunter eine Reihe von Läufern, die zur deutschen Spitze gehören.

Bietigheimer Silvesterlauf

Unterwegs beim Bietigheimer Silvesterlauf.

Bild: Tomas Ortiz Fernandez

Im Rennen der Frauen kommt es zu einem Aufeinandertreffen zweier aufstrebender Marathonläuferinnen: Katharina Heinig (Eintracht Frankfurt) und Veronica Pohl (Bayer Leverkusen). Heinig steigerte sich in diesem Jahr in Hannover auf 2:39:03 Stunden, konnte dabei ihr derzeitiges Potenzial aber noch lange nicht ausschöpfen. Pohl überraschte in Frankfurt bei ihrem ersten Marathonlauf mit 2:34:59. Mit Alina Reh (TSV Erbach) läuft eine erst 15-Jährige um die vorderen Plätze mit. Sie ist schnellste Europäerin U16 über 3.000 Meter.

Bei den Männern geht in Bietigheim der Vorjahressieger Julian Flügel (LG Telis Finanz Regensburg) an den Start. Zu seinen Gegnern zählen der dreifache Sieger des Rennens, Sebastian Hallmann (LG Stadtwerke München/2007, 2009 und 2010). Außerdem sind Marathonläufer Markus Weiß-Latzko (LAV Stadtwerke Tübingen), Rico Schwarz (ASV Erfurt) und Vitaliy Rybak (Ukraine) im Rennen in Bietigheim.

11,1 Kilometer sind zum Jahresende am 31. Dezember 2012 durch die Bietigheimer Altstadt und entlang der Enz zu absolvieren. Dabei werden zwei Runden gelaufen. Die erste Runde führt über 4,8 Kilometer, die zweite über 6,3 km. Start und Ziel des Bietigheimer Silvesterlaufs befinden sich bei der Sporthalle am Viadukt. Der Startschuss fällt um 14:00 Uhr am letzten Tag des Jahres. Deutschlands Lauf-Elite und die vielen Breitensportler werden wohl von über 20.000 Zuschauern angefeuert.

Unser Fotograf Tomas Ortiz-Fernandez ist beim Bietigheimer Silvesterlauf vor Ort. Seine besten Fotos werden noch am Silvesterabend bei uns online gestellt. Wer sich vor dem Rennen auf den Lauf 2012 einstellen will, der findet seine Fotos aus den Vorjahren in den Bildergalerien unten.

Nachmeldungen sind am 30. Dezember sowie am Silvestertag möglich. Die Gebühr liegt bei 19 Euro.