Laufen in Prag

Der Prager Grand Prix 2010

Die zwei Wettkämpfe, der "Women’s Race 5 km" und der "Men’s Race 10 km", prägen den Prager Grand Prix 2010.

13092010_Prag_2010_1

Stimmungsvolle Atmosphäre in Prag.

Bild: Prague International Marathon GmbH

Am Abend des 11. September versammelten sich Läufer sowie Zuschauer rund um den Prager Altstadtring. Die zwei Wettkämpfe des alljährigen "Prague Grand Prix", der "Women’s Race 5 km" und der "Men’s Race 10 km", zog Sportler aus aller Welt an.

Der Sieger 2010: Mourad Marofit.

Bild: Prague International Marathon GmbH

Beim "Men’s Race 10 km" ging der Gewinner von 2009 Dickson Marwa
aus Tansania (27:54) mit viel Selbstbewusstsein an den Start. Unter den anderen Top-Läufern befand sich sowohl eine Gruppe von Afrikanern mit guten Saisonbestzeiten auf den zehn Kilometern, als auch Konkurrenten aus Polen und der Tschechischen Republik. Dieses Jahr bestimmte aber der Marokkaner Mourad Marofit das Tempo, gefolgt von den Zwillingen Jake und Zane Robertson aus Neuseeland.

Mourad Marofit lief in einer Zeit von 28:27 Minuten als Erster über die Ziellinie. Zweiter wurde Dickson Marwa (28:29) und Dritter mit der selben Zeit Henry Chirchir aus Kenia. Der vierte Platz ging an den Ersten der Robertson Zwillinge (28:32).

(Ergebnisse der Frauen auf der nächsten Seite.)

Weiterlesen

Seite 1 von 2
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
"Women’s Race 5 km" 2010 in Prag

Durch die Altstadt

Kenianer dominieren Prag-Halbmarathon

Nicholas Koech
6.500 starteten beim Halbmarathon durch die Prager Altstadt, die... mehr

Prag-Marathon 2009

Patrick Ivuti bricht Kursrekord in Prag

Prag_Marathon_09
Patrick Ivuti drückte den neuen Rekord des Prag-Marathons auf 2:07:48... mehr

Newcomer siegt

Prag-Marathon mit zwei Streckenrekorden

Prag Marathon 2010
Der bislang unbekannte Kenianer Eliud Kiptanui gewann den... mehr

Prag-Marathon 2010

42,195 km im Rückwärtsgang

Marathon im Rückwärtsgang
Nur fünf Wochen lang bereitete sich Ralf Klug vor, dann finishte er... mehr