Empire State Building Run Up

Christian Riedl triumphiert beim Hochhauslauf in New York

86 Stockwerke in 10:16 Minuten: Christian Riedl siegte beim Empire State Building Run Up in New York.

06022015 Christian Riedl triumphiert in New York

War als Erster oben im 86. Stock des Empire State Buildings: Christian Riedl.

Bild: Towerrunning World Association

Beim renommiertesten aller Hochhausläufe, dem 38. Empire State Building Run Up in New York, triumphierte mit dem Erlangener Christian Riedl ein deutscher Treppenläufer.

Die Ergebnisse des Empire State Building Run Up

Drei Jahre nach dem letzten deutschen Sieg durch Seriensieger Thomas Dold gelang dem 34jährigen amtierenden deutschen Meister in 10:16 Minuten der Sieg über Vorjahressieger Thorbjorn Ludvigsen aus Norwegen (10:19 Minuten). Platz 3 belegte der Australier Darren Wilson in 10:53 Minuten.

Nachdem Riedl bei diesem Massenstartrennen erst als 6. ins Treppenhaus gelangt war, kämpfte er sich auf den 1576 Stufen des ESB-Treppenhauses Platz um Platz nach vorne, übernahm im 66. Stock erstmals die Führung, die er dann bis ins Ziel auf der 86. Etage mit einem Vorsprung von 3 Sekunden behauptete. Bei seiner sechsten Teilnahme erfüllte sich Riedl, der auch stellvertretender Vorsitzender des deutschen Treppenlaufvereins TRG ist, damit selbst seinen Traum vom Sieg in New York.

In der Damenwertung siegte die Australierin Suzy Walsham in 12:30 Minuten vor den Amerikanerinnen Stephanie Hucko (13:50 Minuten) und Shari Klarfield (13:55 Minuten).

Herbst-Marathons

Kipsang läuft in New York, Bekele in Chicago

Weltrekordler Kipsang
Marathon-Weltrekordler Wilson Kipsang wird sein nächstes Rennen über... mehr

New-York-Marathon

Mary Keitany feiert tolles Comeback

New-York-Marathon
Wilson Kipsang siegte beim New-York-Marathon in 2:10:59 Stunden, Mary... mehr