Bildergalerie zum Triathlon

Challenge Roth 2010

Am 18.7.2010 geht die Challenge Roth in die neunte Runde. runnersworld.de ist dabei.

Challenge Roth 2008

Die Finisher der Langdistanz können stolz sein: 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42 km Laufen liegen hinter ihnen.

Bild: Norbert Wilhelmi

Am Sonntag, den 18.7.2010, findet in Roth wieder der Triathlon-Klassiker, die Challange Roth, statt. RUNNER’S WORLD-Fotograf Norbert Wilhelmi wird für Sie mit der Kamera vor Ort sein. Am Montag, ab 11 Uhr finden Sie die Bildergalerie zum Langdistanz-Event hier auf runnersworld.de. Bis dahin können Sie sich mit den Bildern des Vorjahres einstimmen.

Mit rund 2.800 Einzelstartern und 550 Staffeln aus über 50 Nationen und weit über 120.000 erwarteten Zuschauern entlang der Wettkampfstrecken geht der Challenge Roth am 18. Juli im fränkischen Roth in seine neunte Auflage. Der Wettkampf startet um 6:20 Uhr mit 3,8 Kilometern Schwimmen im Main-Donau-Kanal, setzt sich fort mit einem Radrennen über 180 Kilometer und einem abschließenden Marathon über 42 Kilometer. Der Sieger wird voraussichtlich unterhalb der magischen Acht-Stunden-Marke über die Finishline gehen, die – in Roth aufgestellte - Weltbestzeit (1997) liegt bei 7:50:27 Stunden.

Bei den Männern trifft Vorjahressieger und Herausforderer Michael Göhner auf Normann Stadler, der bei seinem zweiten Roth-Start ganz auf Sieg geeicht ist, auf den Australier Pete Jacobs (2. Platz Challenge Roth 2009, 8. Platz Ironman Hawaii 2009), den Dänen Rasmus Henning (Hawaii-Fünfter 2009 und zweifacher Olympia-Teilnehmer) sowie den baskischen Athleten Eneko Llanos (zweimal Zweiter Ironman Frankfurt sowie Zweiter Ironman Hawaii 2008). Zum ersten Mal wird auch der deutsche Top-Triathlet Sebastian Kienle in Roth an den Start gehen. Er gewann unter anderem in 2009 den Challenge Kraichgau (Halbdistanz) und den Ironman Germany 70.3 und hat sich für seine Roth-Premiere Einiges vorgenommen.

Bei den Frauen hat die amtierende Weltmeisterin Chrissie Wellington ihr Versprechen wahr gemacht, ihren Vorjahressieg und die in Roth aufgestellte Weltbestzeit beim 9. Challenge Roth zu verteidigen. Dafür, dass dies kein Spaziergang für die sympathische britische Weltklasse-Athletin wird, sorgen unter anderem die beiden Australierinnen Rebekah Keat (Vorjahres-Zweite beim Challenge Roth) und Publikumsliebling Belinda Granger. Zu den „Jägerinnen“ zählen in diesem Jahr auch Lokalmatadorin Dagmar Matthes (Deutsche Meisterin 2008) und die erstmals in Roth startende Tereza Macel (Tschechien), die in ihrer noch jungen Karriere 2009 bereits zwei Ironman-Wettkämpfe (USA, Canada) gewinnen konnte und auf Hawaii einen respektablen vierten Rang erreichte.

Triathlon-Wettkampf

Triathleten kommen 2010 weltweit auf ihre Kosten

Dextro_Energie_Triathlon
Für die Triathlon-Weltmeisterschaften 2010 stehen sieben erstklassige... mehr

Triathlon

"Wenn nur das Schwimmen nicht wäre!"

Triathlon vor dem Start Neoprenanzug
Viele Läufer würden gern einen Triathlon probieren, haben aber Angst... mehr