Towerrunning-Saison 2010

Celko auf Dolds Fersen

Czech Run Up Series

Tomas Celko (Mitte) siegte bei fünf Starts bei der tschechischen Run Up Serie fünf Mal und gewann die Serie souverän.

Bild: Enrico Gäbe

Thomas Dold hingegen konnte nach der Taipeh-Niederlage erst Ende Juli die Weltcupführung zurückerobern. Mit seinem vierten Sieg im fünften Rennen schlug er in Sydney zurück und ließ den australischen Läufern keine Chance. Einen kleinen Dämpfer musste Melissa Moon einstecken, die erstmals nach ihrem Comeback nicht gewann. Mit ihrem dritten Rang konnte sie ihre Gesamtführung aber deutlich ausbauen. Ende August gewann sie durch ihren Sieg bei der Treppenlauf-Premiere in Sao Paulo weitere 80 Punkte. Unterdessen sammelten die osteuropäischen Athleten bei der tschechischen Run Up Serie wertvolle Zähler. Vor allem Tomas Celko überzeugte mit fünf Siegen bei fünf Starts in Tschechien und durfte sich berechtigte Chancen auf den Weltcup-Gesamtsieg ausrechnen. Bis auf 59 Punkte rückte er zwischenzeitlich an den führenden Thomas Dold heran.

Während Dold pausierte, seine Energie für das Masters Finale in Singapur bündelte und sich mehrere Weltmeister-Titel im Rückwärtslaufen sicherte, sorgten Marie-Fee Breyer und Enrico Gäbe im Spätsommer für deutsche Podiumsplatzierungen. Auch die amerikanischen Athleten waren nach einer langen Sommerpause wieder zurück im Weltcup-Endspurt. In Los Angeles behaupteten sie sich erfolgreich gegen die internationale Konkurrenz. Der Österreicher Rolf Majcen landete dort auf Rang vier. Zuvor war ihm im Frühjahr bereits ein Sieg in den USA gelungen, und mit weiteren Siegen in London, Wien sowie Podiumsrängen unter anderem in Hongkong lieferte er eine starke Saison ab. Am Ende belegte er verdient den sechsten Gesamtrang. Ein mexikanisches Wochenende gab es kurz vor dem großen Finale Mitte November in Chicago: Javier Santiago eroberte durch einen zweiten Rang hinter Jesse Berg die Weltcupführung zurück, und Sandra Nunez siegte bei den Frauen und holte massiv auf gegenüber der Gesamt-Führenden Melissa Moon. Durch ein gutes Mannschaftsergebnis sorgten die US-Amerikaner in Chicago für die Vorentscheidung in der Nationenwertung.

Weiterlesen

Seite 4 von 12
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Dold und Moon unter Druck


Towerrunning: