Bekele siegt für Äthiopien

Bekeles Duell mit Haile Gebrselassie

Bei der nächsten WM könnte Bekele mit einem fünften WM-Sieg sogar Haile Gebrselassie übertreffen.

In zwei Jahren, wenn die Weltmeisterschaften in Daegu (Korea) stattfinden, könnte Kenenisa Bekele sogar Haile Gebrselassie mit einem fünften WM-Sieg übertreffen. „Haile zu übertreffen, das ist immer eine besondere Herausforderung für mich. Aber ich muss abwarten, was bis dahin passiert. Ich muss gesund und fit bleiben.“ Jos Hermens, Bekeles holländischer Manager, der auch Gebrselassie betreut, bestätigte, was er vor Jahren schon ankündigte: „Oh ja, wenn es eine Chance gibt, Haile zu übertreffen, dann ist Kenenisa immer noch besonders motiviert.”

Nun, die nächste Gelegenheit hätte Kenenisa Bekele bereits in wenigen Tagen: am Sonntag findet das 5.000-m-Finale statt. Bis heute ist es keinem Mann in der Geschichte der Weltmeisterschaften gelungen, sowohl das 5.000- als auch das 10.000-m-Finale bei einer WM zu gewinnen. Haile Gebrselassie verpasste das zweite Gold 1993 in Stuttgart ganz knapp. Bei seinem ersten WM-Start gewann er nach seinem 10.000-m-Sieg Silber über die kürzere Strecke. Geschlagen wurde er damals vom Kenianer Ismael Kirui. Danach startete der äthiopische Superstar nie wieder bei globalen Meisterschaften über die 5.000 m.

Weiterlesen

Seite 2 von 4
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Bekeles nächster Auftritt über 5.000 Meter?