Olympia spezial

Bekele und Lagat im 5.000-m-Finale

Kenenisa Bekele (Äthiopien) und Weltmeister Bernard Lagat (USA) erreichten den Endlauf über 5.000 m.

Olympische Spiele: Bernard Lagat

Weltmeister Bernard Lagat qualifizierte sich souverän für das 5.000-m-Finale.

Bild: photorun.net

Weltrekordler Kenenisa Bekele (Äthiopien) und Weltmeister Bernard Lagat (USA) erreichten an einem Tag ohne Finals über die Mittel- und Langstrecken bei den Olympischen Spielen den Endlauf über 5.000 m. In diesem hochkarätigen Rennen am Sonnabend werden neben Bekele, der bereits über 10.000 m in Peking Gold gewonnen hat, und Lagat aber auch noch die Kenianer Eliud Kipchoge (Weltmeister 2003), Thomas Longosiwa und der spurtstarke Edwin Soi (IAAF Athletics Final-Sieger 2007) sein.

Zwei US-Amerikaner setzten sich in zwei von drei Vorläufen durch: Matt Tegenkamp siegte im ersten Rennen in 13:37,36 Minuten vor Eliud Kipchoge (13:37,50) und Bernard Lagat testete in Lauf Nummer drei schon einmal sein Spurtvermögen: Der US-Amerikaner, der über 1.500 m als Weltmeister das olympische Finale verpasst hatte und damit den angestrebten Doppelsieg nicht mehr erreichen kann, war in 13:39,70 Minuten vor James C’Kurui (Katar/13:39,96) und Kenenisa Bekele (13:40,13) im Ziel. Das langsamere zweite Rennen entschied Edwin Soi mit 13:46,41 für sich.

„Ich bin froh, dass ich gewonnen habe. Das war zwar nicht geplant, aber als ich lief, dachte ich am Ende, warum nicht. Ich habe meinen Fans gezeigt, dass ich mein Bestes gebe, um eine Medaille zu gewinnen“, sagte der frühere Kenianer Bernard Lagat. „Ich weiß, dass sich viele gefragt haben, wie es nach meinem Ausscheiden über 1.500 Meter weitergehen würde. Jetzt habe ich es gezeigt. Mein Ziel ist das 5.000-Meter-Gold.“

Neben den 5.000-m-Halbfinalrennen standen im Olympiastadion von Peking auch die 800-m-Vorläufe auf dem Programm. Hier erreichten alle Favoriten die zweite Runde, die am Donnerstag stattfindet. Der Kenianer Wilfred Bungei, Olympia-Fünfter vor vier Jahren in Athen, erzielte die schnellste Vorlauf-Zeit mit 1:44,90 Minuten. Er setzte sich vor dem russischen Titelverteidiger Yuriy Borzakovskiy (1:45,15) durch. Der Gold-Favorit Abubaker Kaki (Sudan) gewann seinen Vorlauf in 1:46,98 Minuten.

Text: race-news-service.com
Foto: photorun.net