Wickeder Ruhrauenlauf

Bei Sonnenschein durch die Ruhrauen

327 Läufer starteten bei der 22. Ausgabe des Wickeder Ruhrauenlaufs. Perfektes Frühlingswetter begleite die Teilnehmer.

Wickeder Ruhrauenlauf 2014 - Die Bilder
Wickede

Beim Ruhrauenlauf galt es einige Brücken zu überqueren.

Bild: Heinz Schier

Sonntag, der 30. März, war der Tag, an dem Uhrzeit auf Sommerzeit umgestellt wurde, und dieser Tag wurde seinem Namen gerecht. Bei 22 Grad und strahlend blauem Himmel veranstaltete der der DJK Grün-Weiß Wehrl den Wickeder Ruhrauenlauf bereits zum 22. Mal. Insgesamt 327 Läufer standen am Start.

Für runnersworld.de war der Fotograf Heinz Schier vor Ort. Seine besten Fotos finden Sie zusammengestellt in einer umfangreichen Bildergalerie oberhalb dieses Artikels.

Pünktlich um 11 bzw. um 12 Uhr starteten die Teilnehmer vom DRK-Heim in Wickede auf eine 5- oder 10-Kilometer-Strecke. Von dort aus führte die flache und dadurch schnelle Wendepunktstrecke direkt in die Natur. Nach der Überquerung zwei schmaler Brücken und der Ruhr liefen die Sportler in den Ruhrauen. Den Wendepunkt erreichten die Läufer auf dem Gelände der Gelsenwasser AG, wo die Läufer passend neben einer Wasseraufbereitungsanlage mit Erfrischungen versorgt wurden ehe sie sich auf den Rückweg machten.