Sixtus-Lauf

Begeisterte Läufer am Schliersee

850 Läufer starteten bei der 5. Ausgabe des Sixtus-Laufs. Die Halbmarathondistanz gewannen Sebastian Hallmann in 1:14:14 Stunden und Katja Kronschnabl in 1:38:42 Stunden.

Sixtus-Lauf

Läufer beim Sixtus-Lauf 2016.

Bild: Veranstalter

850 Läufer starteten am 7. Mai bei der fünften Ausgabe des Sixtus-Lauf. Auf den drei Strecken über 7,5 km, 10 km und der Halbmarathon-Distanz wurde vor der Vitalwelt Schliersee bei strahlendem Sonnenschein gestartet.
Die schnellsten Zeiten auf der Halbmarathon-Distanz über 21 Kilometer liefen Sebastian Hallmann aus Freising (1:14:14 Stunden) und Katja Kronschnabl aus Schliersee (1:38:42). Auf der 10-km-Strecke liefen Florian Stelzle (33:57) und Catrin Welling (44:19) als erste über die Ziellinie gelaufen.

Die Teilnehmer waren zwischen 15 und 81 Jahre alt und starteten in der Lauf– und Walking-Wertung auf allen drei Distanzen. Beim Zwergerl- und Kinderlauf waren 60 Nachwuchsläufer zwischen 3 und 13 Jahren mit dabei.

Laufteam für den guten Zweck startete am Schliersee

Die Initaitive Muskeln für Muskeln engagierte sich bereits im Vorfeld durch die Möglichkeit zur Anmeldung im gleichnamigen Team. 60 Läufer registrierten sich für das Team und spendeten damit für die Initiative gegen die Krankheit SMA. Mit dabei waren auch Muskeln für Muskeln-Botschafter Sebastian Hallmann (39) aus Freising, der Schnellster beim Halbmarathon war sowie Florian Stelzle, der auf der 10 km-Distanz gewann. „Die Landschaft ist traumhaft", berichtete Stelzle hinterher, "es war sehr windig und dank der Höhenmeter doch anstrengender als andere Läufe. Der Lauf ist nicht geeignet um neue Bestzeiten zu schaffen, aber eben einfach wunderschön in einzigartiger Landschaft und mit viel Abwechslung auf der Strecke.“