Nur noch Fußball

Bayer AG steigt aus der Läufer-Förderung aus

Die Bayer AG will ihre Sportförderung künftig auf Fußball konzentrieren. Die Leichtathletik wird gestrichen.

Kraus, Melanie 250x300

Melanie Kraus, die zweitschnellste deutsche Marathonläuferin dieses Jahres, startet für den TSV Bayer 04 Leverkusen.

Bild: Claus Dahms

Der Pharmakonzern Bayer AG wird die Sportförderung in Zukunft radikal umstrukturieren und sich im Profisport von Sommer 2008 an ausschließlich auf den Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen konzentrieren. Aus der Sportwerbung für Basketball, Handball, Volleyball und Leichtathletik wird sich der Konzern zurückziehen. Den Grund erläutert Michael Schade, Leiter Unternehmenspolitik und Presse bei Bayer: "Die Ausgabe von Werbegeldern für den Profisport dient dem Ziel, den Bekanntheitsgrad unseres Unternehmens und seiner Produkte zu erhöhen und der größte Imagegewinn wird am besten mit dem Fußball erzielt."

Während die Ballsportarten sich schon nach der Saison 2007/08 neue Sponsoren suchen müssen, erhalten die Leichtathleten noch eine Gnadenfrist bis 2009. "Sie erhalten die Sonderzuwendungen noch zwei Jahre, damit sie sich auf die Olympischen Spiele 2008 in Peking und die Weltmeisterschaft 2009 in Berlin konzentrieren können", erklärte Schade.

Betroffen sind alle von Bayer unterstützten Vereine, besonders hart wird es aber den TSV Bayer 04 Leverkusen treffen. Dieser Verein ist die Nummer eins der LA-Vereine. Willi Holdorf, Heide Ecker-Rosendahl, Ulrike Meyfarth, Heike Henkel, Dieter Baumann und Heinz Weis sind einige große Namen, die für den Verein gestartet sind und für Weltrekorde, Olympiasiege und WM-Erfolge stehen. Seit Tokio 1964 haben Bayer-04-Leichtathleten 23 Olympiamedaillen gewonnen, darunter sechs in Gold (7 Silber/10 Bronze). Hinzu kommen seit 1983 zwölf WM-Medaillen (5/1/6) und seit 1958 34 EM-Medaillen (17/8/9). Zur Zeit starten die Langstrecken-Asse Melanie Kraus, Mario Kröckert und Sonja Oberem für den Verein.

Leichtathletik-Abteilungsleiter Joachim Strauß begrüßt diese "längere Auslaufzeit" und hofft, neue Werbepartner zu finden: "Wir müssen die Sponsoren überzeugen, dass eine olympische Medaille so glänzen kann wie ein Uefa-Cup-Platz im Fußball."

Auch Mario Kröckert (links) zählt zu den Athleten im Trikot des TSV 04 Bayer Leverkusen. Am Samstag lief er noch dem Marathon in Mannheim, allerdings nicht komplett sondern innerhalb eines Viererteams.

Bild: Norbert Wilhelmi