Ungewöhnlicher Wettkampf

Auf der längsten Treppe der Welt

11674 Stufen und 1669 Höhenmeter waren beim Wettkampf auf der längsten Treppe der Welt zu überwinden.

Treppenlauf300x420

Bei idealen Wetterbedingungen und einem einmaligen Alpenpanorama starteten am 9. Juni in der Talstation in Mülenen (Berner Oberland) 14 Läuferinnen und 117 Läufer zum 6. Niesen-Treppenlauf auf der längsten Treppe der Welt - gemäss Guiness-Buch der Rekorde - mit 11674 Stufen.

Der Start erfolgt auf 693 Höhenmetern, das Ziel befindet sich auf 2362 m und somit mussten die Läufer 1669 Höhenmeter überwinden. Die Laufdistanz zwischen diesen beiden Punkten beträgt 6100 Meter.

Gestartet wurde im Zweierstart mit Abständen von 20 Sekunden. Wer auf der engen Treppe überholen will ruft "Treppe". Wer überholt wird, hält kurz an und macht Platz – damit man fair und sicher überholen kann. Da sich die Läufer während dem Rennen auf die unterschiedlich grossen Stufen aus Naturstein und Gitterrost konzentrieren mussten, konnten sie das einmalige Panorama auf die Alpen erst im Ziel auf dem Niesengipfel geniessen.

Für die Zuschauer war frühes Aufstehen angesagt. Mit zwei Bahnfahrten um 6.30 und 6.45 wurden die Zuschauer auf den Niesengipfel zum Ziel gebracht.

Trainingsläufe auf der Niesentreppe entlang der Standseilbahn sind aus Sicherheitsgründen das ganze Jahr über verboten. Das Begehen der Treppe ist nur für die Mitarbeiter der Niesenbahn möglich, die für den Unterhalt der Bahn verantwortlich sind.

Die schnellste Läuferin war Doris Oester aus Adelboden in 1:13:02 Stunden, der schnellste Läufer Michael Abplanalp aus Bern in 1:03:45.

Während die Läuferin auf dem Foto oben noch lachen kann, sicht man dem Läufer unten die Strapazen doch deutlich an. Wohl kaum einer der Teilnehmer konnte sich während des Rennens am wunderbaren Ausblick, wie er auf dem mittleren Bild deutlich wird, erfreuen.

Treppenlauf2-300x420