Deutsche Hallenmeisterschaften

Arne Gabius siegt im Alleingang

Arne Gabius vom LAV Tübingen siegte bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Karlsruhe überlegen über 3.000 Meter.

Arne Gabius

Arne Gabius bestätigte einmal mehr seine starke Form.

Bild: photorun.net

Eine Woche nach seinem deutschen Rekord über die selten gelaufene Zwei-Meilen-Distanz in Birmingham (8:10,78 Minuten) hat Arne Gabius auch bei den Deutschen Hallenmeisterschaften seine starke Form bestätigt. Der 30-jährige Athlet des LAV Tübingen gewann die 3.000 m überlegen in 7:51,72 Minuten.

Arne Gabius lief in Karlsruhe vom Start weg sein eigenes Tempo und löste sich sofort von der Konkurrenz, die ihn während des Rennens nur von hinten sah. Bereits nach 800 Metern hatte die neue Hoffnung für den deutschen Männer-Langstreckenbereich einen Vorsprung von rund 50 Metern auf die Verfolger. Die 1.000-m-Marke passierte er in 2:36,43 Minuten. Den nächsten Kilometer lief Gabius dann etwas langsamer (Zwischenzeit bei 2.000 m: 5:17,32), bevor er auf den letzten 1.000 m noch einmal zulegte.

„Eine Zeit um 7:50 Minuten war das Ziel – ich bin froh, dass das geklappt hat. Das war heute natürlich ein anderes Rennen als in Birmingham vor einer Woche mit den Afrikanern“, erklärte Arne Gabius, der vor zwei Wochen beim internationalen Meeting in Karlsruhe mit einer hochklassigen 3.000-m-Zeit von 7:38,13 Minuten überrascht hatte, in einem Interview mit „Eurosport“.

„Ich habe mein Studium beendet und muss nicht mehr wie noch vor einem Jahr um 7 Uhr morgens in der Klinik sein“, nannte Arne Gabius, der Medizin studiert hat, einen Grund für seine Leistungssteigerung. Nachdem er sich vor rund einem Jahr von seinem langjährigen Trainer Dieter Baumann getrennt hatte („Ohne das Baumann-Training hätte ich jetzt nicht die nötige Basis.“), stellte er sein Training um und konzentrierte sich nur noch auf den Sport. „Ich laufe die Trainingseinheiten jetzt zum Beispiel deutlich schneller. Außerdem habe ich die Ernährung umgestellt und das Gewicht reduziert.“

Mo Farah, Großbritanniens 5.000-m-Weltmeister, traut Arne Gabius sogar zu, über 5.000 m unter 13 Minuten zu laufen. „Eine Zeit unter 13 Minuten, das ist etwas besonderes. Ich hoffe, dass ich das eines Tages schaffe“, erklärte Arne Gabius, der in Karlsruhe am Sonnabend deutlich vor dem Hindernisspezialisten Steffen Uliczka (TSV Kronshagen/Kieler TB/8:04,98) und Simon Stützel (TV Wattenscheid/8:06,34) im Ziel war.

Am ersten Tag der Deutschen Hallenmeisterschaften stand zudem das 3.000-m-Finale der Frauen auf dem Programm. Nach einem taktischen, langsamen Rennen gewann Corinna Harrer (LG Telis Regensburg) den Titel. Sie setzte sich im Endspurt in 9:25,87 Minuten knapp vor ihrer Vereinskameradin Maren Kock (9:26,11) durch. Dritte wurde Jana Sussmann (Marathon Hamburg) mit 9:28,52.

Deutsche Meisterschaften

Gabius und Mockenhaupt erneut Deutsche Meister

Jan Fitschen bei WM 2007
Sabrina Mockenhaupt ist erneut Deutsche Meisterin über 5.000 Meter.... mehr

Dieter Baumann

In 17 Jahren wird abgerechnet!

Arne Gabius
Fast hätte Arne Gabius Dieters deutschen Hallenrekord über 3.000 m... mehr

Hallen-Meeting Birmingham

Gabius läuft deutschen Rekord

Arne Gabius
Beim Zwei-Meilen-Rennen in Birmingham brach Mo Farah den Europarekord,... mehr