Greifensee-Halbmarathon

Anna Hahner läuft neue Bestzeit

Die deutsche Läuferin Anna Hahner lief beim Greifensee-Halbmarathon als Zweite hinter der Kenianerin Kosgei mit 1:13:26 Stunden eine neue Bestzeit.

Greifenseelauf - die Bilder
Greifensee-Halbmarathon

Traumhaftes Wetter beim Greifensee-Halbmarathon

Bild: swiss-image.ch

Anna Hahner hat beim Greifenseelauf am Wochenende eine neue persönliche Bestzeit über die 21,0975-km-Distanz aufgestellt. Die 23-jährige Läuferin wurde bei dem Rennen in der Schweiz Zweite mit 1:13:26 Stunden. Etwas besser war lediglich die Kenianerin Cynthia Kosgei, die nach 1:13:23 im Ziel war. Anna Hahner war damit 15 Sekunden schneller als beim Kölner Halbmarathon 2011, als sie 1:13:41 gelaufen war.

Möglicherweise wird sie nach einem überstandenen Ermüdungsbruch im Fuß nun noch einen Marathon im Herbst laufen. Für ihre Zwillingsschwester Lisa Hahner (beide Run2Sky), die am 27. Oktober beim BMW Frankfurt-Marathon starten wird, lief es in Greifensee nicht so gut. Sie belegte hinter den Schweizerinnen Maja Neuenschwander (1:13:44) und Nicola Spirig (1:15:29) Rang fünf mit 1:15:58.

Bei schönstem Läuferwetter hieß der Sieger des Greifenseelaufs 2013 Tadesse Abraham. Er lief die 21,1 Kilometer in 1:02:36,7 Stunden. Weitere 4.956 Läufer finishten am Greifensee die Halbmarathondistanz, 1.975 Läuferinnen erreichten ebenfalls das Ziel nach 21,1 Kilometern.

Daneben konnten auch 10 km gelaufen werden, hier war Urs Schönenberger nach 32:50,4 Minuten als Schnellster von insgesamt 1095 Läufern im Ziel. Es folgten Jerome Chiquet (33:03,4) und Nesro Hussein (34.05,2). Bei den Frauen liefen 1.337 erfolgreich mit. Es siegte Franziska Meier in 35:23,3 vor Karin Winkler und Verena Cerna Verena (38:37,0).

Viele Impressionen vom Greifenseelauf 2013 finden Sie in unserer Bildergalerie über diesem Artikel.

Greifenseelauf - die Bilder