Lissabon-Halbmarathon

André Pollmächer überzeugte

Bernard Koech siegte beim Lissabon-Halbmarathon in starken 59:54 Minuten. André Pollmächer überzeugte als Zehnter in 64:16.

André Pollmächer

André Pollmächer lief in Lissabon auf Rang zehn.

Bild: www.photorun.net

Bernard Koech blieb in dem Rennen als einziger Läufer unter einer Stunde. Er war mit 59:54 Minuten deutlich vor seinem Landsmann Peter Some (60:21) und dem Äthiopier Abera Kuma (61:09) im Ziel.

Bei den Frauen war die Dominanz der Athletinnen aus Kenia noch stärker: Die ersten vier Ränge gingen an die Läuferinnen aus der ostafrikanischen Nation. Edna Kiplagat, die im April beim London-Marathon starten wird, gewann das Rennen in 68:48 Minuten klar vor Eunice Kirwa (68:59). Auch die drittplatzierte Pasalia Kipkoech blieb mit 69:21 noch unter 70 Minuten. Hinter Sylvia Kibet (70:41) wurde die Portugiesin Ana Dulce Felix Fünfte mit 70:44.

Zwei Tage nach seinem 30. Geburtstag zeigte André Pollmächer in Lissabon eine Leistung, die Mut macht für das Frühjahr. Nach einem verhaltenen Beginn und einer 8-km-Durchgangszeit von 26:01 Minuten wurde Pollmächer schneller und erreichte als Zehnter schließlich 64:35. Das ist eine deutsche Jahresbestzeit und die zweitschnellste Halbmarathonzeit seiner Karriere. Schneller war André Pollmächer lediglich 2011, als er in Griesheim bei den Deutschen Meisterschaften mit 64:16 gewann.

Lissabon-Halbmarathon 2011: 37 Fotos

Lissabon-Halbmarathon 2012

Tadese siegt beim Lissabon-Halbmarathon

Zersenay Tadese
Zersenay Tadese brach zwar seinen eigenen Weltrekord nicht, gewann den... mehr

Hochkarätige Halbmarathonrennen

Mizuki Noguchi läuft Halbmarathon in Lissabon

Mizuki Noguchi läuft Halbmarathon in Lissabon
Am Sonntag finden zwei hochkarätige Halbmarathonrennen in Lissabon und... mehr