City Night Berlin 2017

9.687 laufen über den Ku'damm

Für die 26. City Night auf dem Ku'damm in Berlin am kommenden Samstag haben sich 9.687 Läufer angemeldet. Damit ist der Lauf ausverkauft.

Philipp Pflieger

Olympia-Starter Philipp Pflieger gehört zu den Favoriten in Berlin.

Bild: photorun.net

Bei der 26. City Night in Berlin begleiten am 29. Juli Musik und Lichtinstallationen an den Cheeringpoints und viele neue Überraschungen die Läufer und Skater durch die Sommernacht in der City West. Zehntausende Fans werden bei den Teilnehmern eine Gänsehaut-Stimmung an der 5 und 10 Kilometer langen Strecke erzeugen.

In diesem Jahr haben sich insgesamt 9.687 Teilnehmer für die City Night angemeldet. Dabei treten etwa gleich viele Frauen wie Männer an. Unter den Teilnehmern wird Fernsehmoderator Kai Pflaume sein, der über die 10 Kilometer-Strecke läuft.

Im Feld der Eliteläufer ist unter anderem der Olympia-Marathonstarter Philipp Pflieger (LG Telis Finanz Regensburg), der nach seinen Siegen in den letzten beiden Jahren den Hattrick anpeilt. Stefan Koch sowie Dominik Notz (LAV Stadtwerke Tübingen) und Hendrik Pfeiffer (TV Wattenscheid 01) sind weitere Läufer, die unter 30 Minuten über 10 km laufen können.

Bei den Frauen zählen Katharina Heinig (LG Eintracht Frankfurt) und die vierfache Olympiastarterin Eva Vrabcová-Nývltová (PSK Olymp Praha) sowie die Olympia-Marathonstarterin Anja Scherl (LG Telis Finanz Regensburg) zu den Favoritinnen auf den Sieg. Für die Vorjahressiegerin Katharina Heinig und die Tschechin Eva Vrabcová-Nývltová, die 2014 bei der City Night siegte, ist es der letzte Test vor der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in London, wo sie die Farben ihrer Länder auf der Marathondistanz vertreten. Heinig lief ihre Qualifikationszeit für London beim letztjährigen Berlin-Marathon. Vrabcová-Nývltová startete bereits für Tschechien bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro im Marathon sowie bei den Winterspielen von Turin (2006), Vancouver (2010) und Sotchi (2014) im Ski-Langlauf. Im Ziel werden die Top-Athleten dann von der deutschen Meisterin über die 100 Meter, Gina Lückenkemper, erwartet. Vor ihrem Start bei der Leichtathletik-WM wird sie bei der City Night das Zielband halten und die Langstreckler unterstützen.

Claudia Pechstein startet bei den Inlineskatern

Unter den 851 Teilnehmern bei den Inlineskatern ragt die fünfache Olympiasiegerin im Eisschnelllauf, Claudia Pechstein (SCC Skating), hervor. 2016 konnte die Berlinerin bei den Inlineskating-Profis Rang drei belegen und überquerte die Ziellinie bereits nach 16:57 Minuten. Ihre stärkste Rivalin wird die Kölnerin Claudia Maria Henneken (DauerLaufVerein e.V.) sein, die im letzten Jahr Platz zwei erringen konnte. Zudem strebt Henneken den vierten Sieg in Folge in der Doppelstartwertung an (10 km Inlineskating und anschließender 10- km-Lauf). Bei den Männern zählen der Vorjahresdritte Wojciech Baran aus Polen (Media Creation-Mapei) und der Leipziger Patrick Sieber (IKKBB Pure Racing Team/2016: Platz 4) zu den Favoriten.

Die Strecke führt über den Kurfürstendamm sowie über die Kantstraße und die Joachimsthaler Straße. Der Start des Inlineskating-Rennens ist um 19:10 Uhr, der 5-km-Lauf startet um 19:50 Uhr, der Hauptlauf über 10 km um 20:30 Uhr. Die Möglichkeit zur Nachmeldung gibt es in diesem Jahr nicht – alle Rennen sind bereits ausgebucht.