Gourmetlauf Fürth

777 Läufer starteten beim 7. Gourmetlauf

Als "kleiner Medoc-Marathon in Bayern" wird der Gourmetlauf Fürth inzwischen bezeichnet. Bei der 7. Auflage ließen sich 777 Läufer an acht Stationen kulinarisch verwöhnen.

Gourmetlauf Fürth 2017 - Die Bilder
23072017 Gourmetlauf Fürth 2017 - 3

Bei Sommer-Wetter genossen die 777 Teilnehmer ihren Lauf durch den schönen Fürther Stadtwald.

Bild: Norbert Wilhelmi

777 Läufer nahmen am Samstag, den 22. Juli 2017, um 16:00 Uhr die rund zehn Kilometer lange Strecke des 7. Gourmetlaufs Fürth in Angriff. Was 2011 noch mit wenigen Teilnehmern nach dem Vorbild des bekannten Medoc-Marathons begann, entwickelte sich in wenigen Jahren zu einem echten Gourmet-Dauerbrenner und festen Größe im Laufkalender vieler Lauf- und Gourmetenthusiasten. An acht Stationen wurde den Teilnehmern eine hochklassige Menüabfolge geboten.

Unser Fotograf Norbert Wilhelmi war vor Ort. Seine schönsten Fotos vom Gourmetlauf Fürth finden Sie in der Bildergalerie unter und über diesem Artikel.

Die Idee der Ausrichtung eines Gourmetlaufs entstand durch Bernd van Drills Teilnahme beim nördlich von Bordeaux in Pauillac gestartete Medoc-Marathon. Nachdem bei der Premiere im Jahre 2011 das Teilnehmerlimit, das zur Kalkulation bei einer solchen Laufart sehr wichtig ist, noch bei 333 Teilnehmern lag, steigerte sich dies auf 555 im zweiten und 777 im dritten Jahr. Seit 2013 gehen somit Jahr für Jahr 777 Läufer an den Start um sich auf einer Distanz von rund zehn Kilometern kulinarisch verwöhnen zu lassen und so mehrere Leidenschaften zu kombinieren. Während anfangs noch selbst zubereitete Kuchen und Speisen gereicht wurden, haben diese Aufgabe nun namhafte Gastronomen übernommen. Einer davon ist Stefan Rottner, Inhaber und Küchenchef des „Romantikhotels Gasthaus Rottner“, der auch bei der siebten Auflage die Schirmherrschaft übernahm.

Achtgängiges Intervall-Laufen

Um Punkt 16:00 Uhr wurden die 777 Läuferinnen und Läufer vom Fürther Oberbürgermeister auf die Strecke im Fürther Stadtwald geschickt. Die folgende in etwa zehn Kilometer lange Strecke absolvierten die Teilnehmer mit viel Spaß in Intervallform – laufend und verschnaufend. Statt möglichst schnell die Ziellinie zu erreichen, gönnten sich die meisten Läufer wieder einmal einige längere Pausen, weshalb zahlreiche Läufer nur knapp unter den zur Verfügung stehenden drei Stunden blieben. An allen der acht Verpflegungsstationen, die durch das Küchen-Team verschiedenster Gastronomen übernommen wurden, herrschte eine tolle Stimmung.

In bester Stimmung kam man also aus dem 560 Hektar großen Stadtwald zurück und genossen dabei nicht nur den abschließenden Espresso, sondern stellten sich zum Ausklang auch auf einen langen Abend mit Abendprogramm und Musik ein. Wer bei der nächstjährigen achten Auflage dabei sein möchte, sollte schnell sein. Erwartungsgemäß werden auch dort die Startplätze wieder rasch verteilt sein, schließlich zieht das Event inzwischen immer größere Kreise, sodass die Teilnehmer dieses Mal nicht nur aus ganz Deutschland, sondern auch den verschiedensten deutschen Nachbarländern kamen.

Metropolmarathon Fürth 2017

Perfektes Wetter zog knapp 5.500 Läufer nach Fürth

25062017 Metropolmarathon Fürth 2017 (4)
Über perfekte äußere Bedingungen freuten sich beim elften... mehr

Reschenseelauf 2017

Teilnehmerrekord in Südtirol

Reschenseelauf 2017
Bei seiner 18. Ausgabe konnte der beliebte Südtiroler Reschenseelauf... mehr

Barmer Women's Run Berlin 2017

3.500 Motivationswunder laufen in Berlin

Barmer Women's Run Berlin 2017 5-km-Lauf
Rund 3.500 Frauen liefen mit ihren brombeerfarbenen T-Shirts beim... mehr

Firmenlauf Friedrichshafen 2017

Gelungene Premiere mit 1.342 Läufern

Firmenlauf Friedrichshafen 2017
Die Firmenlauf-Begeisterung 2017 erreichte den Bodensee: 1.342 Läufer... mehr

8. Benefizlauf run4trees in Unterhaching

Faris al Sultan siegte

8. Benefizlauf run4trees in Unterhaching
Faris al Sultan, ehemaliger Top-Triathlet, siegte beim 8. Benefizlauf ... mehr