B2RUN Hamburg

7.200 beim ersten B2RUN-Lauf des Jahres

7.200 meldeten für den B2RUN-Lauf in Hamburg. Bei optimalen Wetterbedingungen liefen sie nach knapp 6 Kilometern ins Ziel im Volksparkstadion.

B2RUN Hamburg 2016 - Die Bilder
Das RUNNER'S WORLD-Team beim B2RUN Hamburg

Das RUNNER'S WORLD-Team lief locker beim B2RUN in Hamburg mit.

Bild: RUNNER'S WORLD

Bei sommerlichen Bedingungen startete der erste von 17 Firmenläufen der B2Run-Firmenlauf-Serie. 7.200 Läufer hatten gemeldet und liefen auf einer knapp 6 Kilometer langen Strecke durch den Hamburger Volkspark. Der erwies sich für eine solches sonniges Event als optimale Location. Denn fast durchgehend rannten die Wettkämpfer im Schatten durch dieses große Waldgebiet.

Wegen der engen Wege wurde das große Feld in vier Blöcken auf den Laufkurs geschickt. Dabei starteten die letzten Läufer 45 Minuten nach den ersten, so dass die letzten Starter die seltene Gelegenheit hatten, zunächst den Zieleinlauf der Topläufer zu beobachten und danach erst selbst loszulaufen.

Der Zieleinlauf in die beeindruckende Arena des Volksparkstadions war der Höhepunkt für Sieger und alle folgenden Läufer. Hier hatte in den Wochen zuvor der HSV wieder einmal erfolgreich darum gekämpft, nicht aus der Bundesliga abzusteigen. Als erster lief Pascal Dethlefs von der Debeka Versicherung nach 18:23 Minuten über die Zeitnahme-Matten. Fast eine Minute betrug sein klarer Vorsprung vor Viktor Kirsch von der Assystem GmbH (19:18 min).

Auch die schnellste Frau hatte einen deutlichen Vorsprung vor ihrer nächsten Verfolgerin. Natalie Jachmann von der Debeka Versicherung siegte in 21:33 Minuten vor Katrin Grieger von den Asklepios Kliniken Hamburg, die 23:20 Minuten benötigte.

Magdalena Neuner startete den B2RUN Hamburg

Magdalena Neuner, die zweimalige Olympiasiegerin und mehrfache Biathlon-Weltmeisterin, ist die neue Botschafterin der B2RUN-Läufe 2016. In dieser Funktion gab sie in Hamburg das Startsignal. Mitgelaufen ist sie aber nicht, denn sie erwartet im November ihr zweites Kind. "Klar könnte ich mitlaufen, aber langsam mitlaufen ist nicht so mein Ding", wurde die 29-Jährige im Hamburger Abendblatt zitiert.

Ob die ehemalige Spitzen-Biathletin mit einer solchen Einstellung das optimale Gesicht dieser Veranstaltungsreihe ist, scheint fraglich. Schließlich geht es bei den B2RUN-Rennen vor allem um Breitensport, um den Spaß am Laufen und die gemeinsame Freude an der Bewegung. Leistungssportliche Ambitionen stehen bei Firmenläufen wie diesem nicht im Vordergrund.

Das Team von RUNNER'S WORLD lief getreu der breitensportlichen Lauf-Philosophie locker im letzten Block mit und genoss nach dem Arbeitstag in der Redaktion einen sommerlichen Lauf auf fast genau der Volksparkrunde, auf der regelmäßig die meisten Trainingskilometer in der Mittagspause abgespult werden.

Schon vor dem Loslaufen klatschten sich die Läufer in Stimmung.

Bild: Urs Weber

Die Ergebnisse beim B2RUN Hamburg:

Frauen:
1. Natalie Jachmann, Debeka Versicherung 21:33
2. Katrin Grieger, Asklepios Kliniken Hamburg GmbH 23:20
3. Leana Helbig, HERBALIFE 24:43

Männer:
1. Pascal Dethlefs, Debeka Versicherung 18:23
2. Viktor Kirsch, Assystem GmbH 19:18
3. Dennis Dodt, HERBALIFE 19:27

Frauen-Teams:
1. BSV Hamburg 1:55:36
2. Asklepios Kliniken Hamburg GmbH 2:10:43
3. Lufthansa Technik AG 2:13:23

Männer-Teams:
1. BSV Hamburg 1:42:11
2. Airbus Group 1:47:51
3. Lufthansa Technik AG 1:53:49

Mixed-Teams:
1. Airbus Group 1:56:28
2. Lufthansa Technik AG 1:58:22
3. Asklepios Kliniken Hamburg GmbH 1:58:58

Der schnellste Chef und die schnellste Chefin:
1. Karolin Ahrens, Howden Germany GmbH 24:03
1. Arne Vieth, Sogeti Deutschland GmbH 24:04

Der schnellste Auszubildende und die schnellste Auszubildende:
1. Luisa Wohs, Airbus Group 30:09
1. Chris Jordan, HAWESKO GmbH 21:37

Alles über die Firmenläufe:

B2RUN Hamburg 2016 - Die Bilder