Miteinander statt Gegeneinander

6.667 Teilnehmer beim 10. Firmenlauf Köln

Ohne Zeitnahme starteten zum zehnjährigen Jubiläum des Firmenlaufes Köln 6.667 Läufer rund um den Fühlinger See im Kölner Norden.

Firmenlauf Köln

Die Firmenläufer vor dem Start beim Warm-up.

Bild: Weis Events

Die 6.667 Teilnehmer beim 10. Firmenlauf Köln, verteilt auf 188 Teams, hatten auf der 5,7 Kilometer langen Strecke ihren Spaß. Denn weder eine Zeitmessung noch übereifrige Mitstreiter konnten die Freude an der Bewegung trüben. Auch vor und nach dem Laufen und Walken war die Stimmung entspannt und ausgelassen. Dafür sorgten auf dem großzügigen Gelände ein unterhaltsames Bühnenprogramm, viel Live-Musik, Party pur in und vor den 40 Teamzelten sowie das angenehme Gefühl, mit der Startgebühr zum Spendenaufkommen von 11.057 Euro für den guten Zweck beigetragen zu haben.

Das Motto des Firmenlaufs "Loof wie de bess" nahmen auch in diesem Jahr Teams von kleinen und großen Unternehmen, Verbänden sowie Behörden beim Wort: von lässig und pragmatisch, über sportlich und schick, bis kreativ und originell war wieder alles dabei. Das kleinste Team bestand aus einem Menschen, im größten tummelten sich 1.909. Die weiteste Anreise nahm Sopra Steria Consulting aus Hamburg in Kauf, den kürzesten Weg hatten die Läufer von sechs Unternehmen aus Köln-Fühlingen.

Preise gab es beim 10. Firmenlauf auch zu gewinnen: Je ein Pittermännchen für 10-jährige Treue ging an die Denso GmbH aus Leverkusen und an die Computacenter AG & Co. oHG aus Dortmund. Ausgezeichnet wurden zudem jeweils drei Unternehmen in vier Größen-Kategorien, die die relativ meisten Mitarbeiter rekrutierten: Es siegten die Mundorf EB GmbH, die A&M STABTEST GmbH, die Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit GRS gGmbH sowie die Computacenter AG.

Für das originellste Outfit durften die Laufenberg, Michels und Partner mbB, die Rhein-Main-Rohrleitungstransportgesellschaft mbH und der Deutschordensstift auf das Treppchen. Zur Belohnung gab es Pokale, Urkunden und Sachpreise.

Pro Teilnehmer ein Euro durch den Veranstalter sowie weitere Spenden der Teilnehmer ergaben insgesamt jeweils 5.528,50 Euro für die Aktion Lichtblicke e.V. mit Sitz in Köln, die bedürftige Familien in NRW unterstützt, und für Care Deutschland e.V., die zu ihrem 70. Geburtstag 70.000 Carepakete für Krisengebiete weltweit zur Verfügung stellen.

Burkhard Weis vom Veranstalter Weis Events GmbH: „Dass wir auch zum Jubiläum wieder fast 7.000 Teilnehmer hatten zeigt, wie beliebt dieser sportliche Betriebsausflug Jahr für Jahr ist. Miteinander statt Gegeneinander, Spaß und Geselligkeit, im wahrsten Sinne des Wortes viel Raum zum Feiern und dabei noch die unterstützen, denen es nicht so gut geht: Wir freuen uns, dass unser Konzept auch in Köln so gut ankommt.“

Alles über die Firmenläufe:

7.800 Läufer wollen im Volksparks...