Leser-Reporterin Claudia Konowski

52 Stunden Trail-Abenteuer beim TransMallorcaRun

90 Kilometer, 4.281 Höhenmeter und über 10.000 Kalorien in 52 Stunden - das ist die Bilanz von Claudia Konowski nach ihrer Teilnahme am TransMallorcaRun. Ihr Bericht.

TransMallorcaRun

Beim TransMallorcaRun ging es steil bergauf.

Bild: privat

Es begann mit einer Frage an Männe: „Soll ich mich da bewerben?“. Der TransMallorcaRun hörte sich interessant an. Seine Antwort: „Mach doch.“ Das war allerdings eher nach dem Motto "Du gewinnst eh nicht" zu verstehen. Und dann war ich plötzlich mit meinem Männe auf Mallorca, nach nicht mal zwei Wochen Vorbereitung. Ich, eine Hobbyläuferin, die gerade in diesem Jahr das Trailrunning für sich entdeckt hatte. Mit richtigen Bergn lag meine Erfahrung bei Null.

Die Insel war ein Traum, die Organisation super – man fühlte sich wie ein Star. Das war unsere erste Pressekonferenz, der wir beiwohnten, Seite an Seite mit den Horas Brüdern, Stephan Hugenschmidt, Philipp Quack und weiteren Eliteläufern. Wir waren aufgeregt, aber konnten gut schlafen. Der erste Morgen: Treffpunkt am Hotel und Transfer mit dem Bus zum jeweiligen Etappenstart. Jeden Tag wurden es weniger Starter – aber wir waren immer dabei.

TransMallorcaRun: 20 Kilometer Nachtlauf am Strand bei der zweiten Etappe

Auf der ersten Etappe ging es auf 29 Kilometer und 2.000 Höhenmeter. Und Millionen Steine! Die Etappe forderte volle Konzentration über Stunden, es war mental sehr anstrengend. Und dann das: Wir landeten auf Platz zwei von zwei in der Wertung Mixed Duo. Unglaublich! Drei Stunden später war Abfahrt zur zweiten Etappe. 20 Kilometer Nachtlauf am Strand standen als nächstes auf dem Programm. Und Steine konnte ich nun wirklich nicht mehr sehen!

Ich war die Einzige, die auf der zweiten Etappe voll ihren Spaß hatte. Super gechillt und mit Fotopausen in 2:24 Stunden. Weil das andere Mixed Duo nicht mehr gestartet war, durften wir ganz nach oben auf dem Siegertreppchen. Nach viereinhalb Stunden Schlaf ging es dann zur dritten Etappe. Das war der Kick des Tages: Downhill vom Feinsten! Das war mein erstes Runner’s High und die Entschädigung für 1556 Höhenmeter. Nur soviel: Sogar die Elite sagte, dass das Gelände schwer und anspruchsvoll ist.

Zusammen starteten Claudia Konowski und ihr "Männe" beim TransMallorcaRun.

Bild: privat

Sieg in der Kategorie Mixed Duo des TransMallorcaRun

In 33 Stunden habten wir 70 Kilometer und circa 3.800 Höhenmeter geschafft, dabei 8.000 Kalorien verbraucht und kaum geschlafen und gegessen. Am nächsten Tag wartete jedoch noch die letzte Etappe mit "nur" 650 Höhenmetern und 19 Kilometern. Unglaublich, was der Körper alles kann. Die letzte Etappe war meine schwerste – nicht körperlich, aber mental. Trotzdem habe ich auch diese geschafft. Ein riesen Dank geht an Männe für die Motivation, die er mir gegeben hat.

Das Team Männe und Kleene holte den Sieg in der Kategorie Mixed Duo. Vier Etappen, 52 Stunden, 90 Kilometer, 4281 Höhenmeter und über 10.000 Kalorien. Das sind die Zahlen unserer Toru durch unglaubliches, anspruchsvolles Gelände. Es war einfach der Hammer! Es war der Wahnsinn, sich inmitten – oder vielleicht eher hinter – der ganzen Elite Spaniens und Deutschlands durch die vier Etappen zu kämpfen. Aber gemeinsam als Mixed Duo haben wir das Ding gerockt. Bei fast 50 Prozent Ausfällen war das eine beachtliche Leistung für uns. Es war ein grandioses, unvergessliches, super geiles, eigentlich nicht mit Worten zu beschreibendes Wochenende. Ohne meinen Männe hätte ich das so nicht geschafft. Außerdem macht es süchtig – 2015 sind wir wieder dabei.

Ironman Mallorca

Erster Ironman, erster Sieg

Ironman Mallorca Tim Don
Tim Don überrascht bei seinem Premieren-Ironman in Mallorca und... mehr

Berliner Halbmarathon 2015

Erwartete Zielzeit um mehr als zehn Minuten unterboten

Tobias Krempler beim Berliner Halbmarathon
In Berlin lief Tobias Krempler das erste Mal die Halbmarathon-Distanz.... mehr

Berliner Halbmarathon 2015

Erfolgreiche Halbmarathon-Premiere in Berlin trotz Zahnschmerzen

Bettina Meingast beim Berliner Halbmarathon
Unsere Leserreporterin Bettina Meingast lief beim Berliner... mehr