SportScheck Nachtlauf 2013

5.761 Starter trotzten norddeutschem Regenwetter

5.761 Läufer, darunter 292 Kinder, gingen beim Hamburger Nachtlauf an den Start. Damit wurde der Teilnehmerrekord von 2012 um mehr als 300 überboten.

Hamburg Nachtlauf Sportscheck

Zieleinlauf im Dunkeln bei Hamburger Nachtlauf 2013 von SportScheck.

Bild: SportScheck / BMW

Beim Nachtlauf von SportScheck am 14. Juni feierten die Zuschauer jeden einzelnen Teilnehmer in Hamburg beim Start, auf der Strecke und beim Zieleinlauf. Und das trotz des für den Lauf mittlerweile typischen Regenwetters. Die Zuschauer hatten also viel zu tun: 5.469 Teilnehmer waren bei den Erwachsenenläufen über 7,5 und 15 Kilometer dabei. Weitere 292 Nachwuchsathleten starteten beim Kinderlauf über 1,5 Kilometer. So konnte der Teilnehmerrekord von 2012 um mehr als 300 Anmeldungen überboten werden.

Getragen von der Atmosphäre erreichte nach Mourad Bekakcha 49:06 Minuten als Erster des 15-km-Hauptlaufes die Ziellinie. Bei den Frauen siegte Beate Krecklow mit einer Zeit von 61:52 Minuten.

56.876 Kilometer legten alle Läufer gemeinsam zurück. Jeder von ihnen spendete automatisch 5 Cent pro gelaufenen Kilometer für das soziale Projekt „Sport im Hort“, so kam eine Spendensumme 2.844 Euro zusammen. Das Geld geht an Kinder- und Jugendtagesstätten in Deutschland.

Die Stadtlaufserie von SportScheck zählt zu den größten Breitensportevents in Deutschland. 19 Läufe umfasst die Serie 2013. Insgesamt etwa 90.000 Läufer werden dieses Jahr Strecken zwischen fünf Kilometer und der Halbmarathondistanz bewältigen.

Laufbegeisterte erobern Hamburg

Laufspaß trotz Regens beim Nachtlauf Hamburg 2012

Nachtlauf Hamburg 2012
Starker Regen konnte die Teilnehmer des Nachtlaufs Hamburg 2012 nicht... mehr