CRAFT Women´s Run 2016

5.670 Brombeer-Ladies in Hamburg

Beim ausverkauften CRAFT Women´s Run in Hamburg hatten die Starterinnen wieder jede Menge Spaß. Über 5 oder 8 Kilometer ging es durch den Stadtpark.

CRAFT Women´s Run Hamburg 2016 - Fotos 5-km-Lauf
Women´s Run Hamburg Stadtpark

Mit viel Energie starteten die Läuferinnen beim CRAFT Women´s Run Hamburg 2016.

Bild: Norbert Wilhelmi

Der Frauenlauf mit brombeerfarbenen Shirts im Hamburger Stadtpark war restlos ausverkauft. Trotz einzelner Regenschauer herrschte bei den Läuferinnen großartige Stimmung auf der Strecke und schon vorab im Women´s Village, wo sich die Frauen unter anderem von verschiedenen Spa-Angeboten verwöhnen lassen konnten.

Fotograf Norbert Wilhelmi war mit der Kamera vor Ort beim CRAFT Women´s Run Hamburg und hat die schönsten Momente eingefangen. Fotogalerien mit zahlreichen Bildern des 5- und 8-Kilometer-Laufs sowie aus dem Women´s Village finden Sie ober- und unterhalb des Artikels.

Laura Laermann und Katharina Nüser sind die Schnellsten beim Women´s Run Hamburg

Wenn auch Spaß und das Gruppenerlebnis im Vordergrund stehen beim Craft Women’s Run; sportlich freuten sich viele über die guten Laufbedingungen. Nach einem teilweise verregneten Morgen strahlte zum Start des 5-km-Lauf die Sonne vom Himmel. Nach einem kurzen Schauer zwischendurch lief Laura Laermann als Siegerin wieder bei Sonne durch den Zielbogen (18:27 Minuten). Beim 8-km-Lauf – zu dem nach einem zwischenzeitlichen Schauer ebenfalls wieder die Sonne herauskam – war Katharina Nüser die schnellste im Ziel (28:49 Minuten).

Sie war mit acht Kolleginnen von der Hamburger Kaifu-Lodge zum Craft Women’s Run gekommen, der bereits der 42. Event in der Women’s Run-Serie war: „Klar, wollte ich sehen, wie meine Beine das mitmachen nach dem Halbmarathon, und ich wollte schnell laufen. Aber für uns war das Teamerlebnis hier auch wichtig“, so die Hamburgerin.

CRAFT Women´s Run Hamburg 2016 - Fotos 8-km-Lauf

Bei den Streckenköniginnen vom Women´s Run Hamburg liefe die gute Laune stets mit.

Bild: Norbert Wilhelmi

Women´s Run Hamburg 2016: Heike Drechsler wieder dabei

Auch Olympiasiegerin Heike Drechsler, die beim 5-km-Lauf mitlief und dann den Startschuss für die 8-km-Läuferinnen gab, war begeistert: „Das ist ein ideales Event für Einsteigerinnen, die Frauen haben hier so einen riesen Spaß daran – das fasziniert mich immer wieder!“ „So viele Brombeeren hat es im Stadtpark noch nie gegeben“, kommentierte ein begeisterter Zuschauer am Start des Craft Women‘s Run im Hamburger Stadtpark. Über 3.500 Starterinnen gingen bei herrlichstem Sonnenschein auf die 5-km-Strecke. Beim späteren 8-km-Lauf waren es noch einmal etwa 2.200.

Women´s Village trotz Regen gut besucht

„Wir sind super happy“, so Stephie Fahnemann vom Organisationsteam. „Vor allem im Women’s Village war wieder eine Menge los“, das war nach den vorausgesagten Regenfällen nicht so zu erwarten. Eine Starterin vom später gestarteten 8-km-Lauf brachte es auf eine einfache Formel: „Zum Glück sind wir Hamburgerinnen, uns macht ein bisschen Regen nicht so viel aus.“ Ihr Start war am Nachmittag um halb sechs. Und da hatte sie schon zwei kurze Regenschauer überstanden, denn „wir sind schon am Mittag hergekommen“, sagt sie, „wir wollen ja auch noch alle Stände im Women’s Village abklappern und das Women’s Spa nutzen.“

Mutter-Tochter-Wertung beim CRAFT Women´s Run in Hamburg

Der Craft Women’s Run zog auch dieses Jahr wieder viele Novizinnen an. „Ich habe dieses Jahr erst angefangen mit dem Laufen“, sagt Nina freudestrahlend im Ziel. Sie ist gerade 50 geworden, „und ich bin vorher noch nie bei Läufen gestartet – jetzt weiß ich, was ich verpasst habe! Nächstes Jahr laufe ich die acht Kilometer!“ Beliebt war auch wieder die Mutter-Tochter-Wertung, etwa bei Sabine und Jana Kottmann, die eigens aus Osnabrück angereist waren. „Wir machen uns daraus ein schönes gemeinsame Event, nur für uns zwei“, so Mutter Sabine. Und Jana fügte an, „das war mit Sicherheit nicht unser letzter gemeinsamer Women’s Run!“

Jede Menge Laufspaß im Team

Auch 5-km-Läuferin Katja Gehrke strahlte im Ziel, „es macht einfach so viel Spaß, gemeinsam mit den anderen Frauen hier an den Start zu gehen, das ist die beste Motivation zum Laufen.“ Viele Frauen kamen zu zweit, wie die 15-jährige Leonie und Hannah (18), die als Austausch-Schülerin aus der Schweiz gerade bei der Familie von Leonie in Hamburg wohnt. Andere kamen gleich im ganzen Team, wie Miriam, Ronja und Elke, die als Lauftherapeutinnen arbeiten und sich hier zum gemeinsamen Lauf trafen.

Das Women's-Running-Special:

CRAFT Women´s Run Hamburg 2016 - ...

CRAFT Women's Run 2016

Jetzt anmelden und Gutes tun!

CRAFT Women's Run
Für jede Läuferin, die sich im März für einen CRAFT Women's Run... mehr

CRAFT Women's Run Stuttgart 2016

2.500 Streckenköniginnen bei Stuttgarter Women's-Run-Premiere

CRAFT Women´s Run Stuttgart 2016
Stuttgart reihte sich in diesem Jahr erstmals in die Liste der... mehr