Mumbai Marathon 2015

40.000 Läufer auf der Straße

Beim Mumbai Marathon 2015 waren rund 40.000 Läufer auf der Straße, darunter knapp 3.000 Marathonis.

Mumbai Marathon 2015 - Die Bilder
26012015 Mumbai Marathon 2015

40.000 Menschen traten zu den Läufen in Mumbai an.

Bild: Mumbai Marathon Presseteam

Der durchschnittliche Marathonläufer würde den Namen Mumbai nicht in erster Linie mit einem hochklassigen Marathon in Verbindung bringen, sondern eher mit dunkelhäutigen Menschen, exotischen Düften, fremden Kulturen, Tempeln, Pagoden, vielleicht mit den Briten und dem Gateway to India.

Und doch zählt der Mumbai Marathon neben Dubai, Hongkong und Singapur zu den großen Läufen in Asien. Dementsprechend hochkarätig – wenn auch nicht erstklassig – war auch das Elitefeld des diesjährigen Mumbai Marathons.

Ein starkes Debut beim Mumbai Marathon

Beim Männerrennen hatte der Sieger Tesfaye Abera, der mit 2:09:46 Stunden ein starkes Debut ablieferte, nicht allzu große Schwierigkeiten, da einige seiner starken Konkurrenten aus unterschiedlichen Gründen nicht mithalten konnten. Magenprobleme, Dehydration und eine verpasste Flaschenübergabe lichteten das Feld – nichtsdestotrotz war es noch eine größere Gruppe, die über den Prachtboulevard Marine Drive vorbei an der im Wasser auf einer kleinen Insel liegenden Moschee Haji Ali bis zum neuen Wahrzeichen Mumbais, der großen Brücke Rajiv Gandhi Sealink, jagte.

Tesfaye hielt sich auf dem Rückweg dicht an die vor ihm laufenden Läufer, bevor er bei Kilometer 26 das Tempo verschärfte und ab Kilometer 31 einem einsamen Sieg entgegenlief. Kleiner Wermutstropfen: den Streckenrekord verpasste Abera um 14 Sekunden, aber ein Preisgeld in Höhe von 41.000 US-Dollar sollte ihn darüber hinwegtrösten.

Bei den Damen war die äthiopische Dominanz noch deutlicher zu spüren, die 30-jährige Dinknesh Mekash gewann in 2:30:00 Stunden ihrerseits die 40.000 Dollar Preisgeld vor zwei weiteren äthiopischen Läufern.

Aber auch der indische Nachwuchs wird gefördert: Die beiden schnellsten indischen Damen und Herren haben eine Einladung mit der entsprechenden Trainingsvorbereitung zum New York City Marathon bekommen, um sich dort mit den besten der Welt zu messen.

Halbmarathon, Dreamrun und Disabled Run

Insgesamt waren an diesem Tag rund 40.000 Menschen laufende auf den Straßen Mumbais aktiv; neben circa 3.000 Marathonis waren im großen Halbmarathonfeld 18.000 Menschen unterwegs.

Beim Mumbai Marathon wird sehr viel Wert darauf gelegt, eine indische Laufkultur zu begründen und somit zur Gesundheitsvorsorge beizutragen, indem man möglichst viele Menschen zum Laufen motiviert. So ist der 6-km-Dreamrun mit 20.000 Teilnehmern der zahlenmäßig größte Lauf. Hier wird natürlich auch nach Herzenslust gewalkt, geschnattert und gelacht, ebenso wie bei dem 2,4-km langen Disabled Run.

Für Läufer aus Deutschland und Europa ist der Mumbai Marathon sicher eine exotische und faszinierende Veranstaltung, (nahezu) perfekt organisiert und dennoch ganz anders.

Start des Marathons war bereits um 5:40 Uhr, um der Hitze zu entgehen.

Bild: Wolfgang Slawisch

Sehenswürdigkeiten auf der Strecke

Allein auf der Marathonstrecke kann man alle Kontraste Mumbais kennenlernen; am Marine Drive, der Promenade entlang der großen Bucht stehen 5-Sterne-Hotels neben Museen und kleinen Kiosken, nach der Überquerung des Rajiv Gandhi Sealinks passiert man auch arme und ärmste Viertel, doch während des Laufs ist überall die gleiche Begeisterung zu spüren, bevor man wieder vor dem historischen Victoria Terminus ins Ziel läuft. Selbst die offiziell angegebenen Temperaturen von 18 – 29 Grad fühlten sich nicht so dramatisch an; aber nicht umsonst ist der Start für den Marathon auch bereits um 05:40 Uhr!

Mumbai mit seinen fast 20 Millionen Einwohnern im Großraum, seinem wuselnden Verkehr, den Tempeln, Pagoden und kolonialen Gebäuden ist allemal eine Reise wert. Architektonische Highlights wie der ehemalige Victoria Terminus, vor dem sich auch Marathonstart und -ziel befinden, das Gateway to India und das Taj Mahal-Hotel finden sich in der ganzen Stadt.

Noch sind nicht allzu viele Europäer beim Mumbai Marathon präsent (9 Läufer aus Deutschland waren 2015 dabei), aber das kann und soll sich ändern. Hotels sind in allen Kategorien vertreten, für ein paar Tage bietet Mumbai genügend Abwechslung und Kontraste. Wer Indien besser kennen lernen möchte, hat von hier aus gute Möglichkeiten, das Land zu erkunden.