Österreichischer Frauenlauf 2017

35.140 Starterinnen im Wiener Prater

Die Portugiesien Sara Moreira siegte im 5-km-Elitewettbewerb beim Österreichischen Frauenlauf 2017. In Wien rannte sie nach 15:35,4 min ins Ziel.

Österreichischer Frauenlauf 2017

Sara Moreira (Mitte) gewann das Eliterennen beim Österreichischen Frauenlauf Wien 2017.

Bild: Agentur Diener

Insgesamt 35.140 Frauen und Mädchen aus 90 Nationen waren beim 30. Österreichischen Frauenlauf am Sonntag, 21. Mai 2017 dabei und um das besondere Jubiläum zu feiern. Im Jahr 1988 hatte alles mit 440 Pionierinnen am Start begonnen, heute zählt der Österreichische Frauenlauf zu den führenden Frauenläufen weltweit. Das international und national top‐besetzte 5-km-Elitefeld zeigte ein hochspannendes Rennen, in dem anlässlich des diesjährigen Jubiläums die Siegerinnen der vergangenen 12 Jahre dabei waren.

Sara Moreira (POR) siegt im 5-km-Elitewettbewerb in 15:35,4 min

Nach sehr starken ersten Kilometern mit einer Durchlaufzeit von 3:02 min (bei km 1) führten noch Susan Krumins (NLD) und die junge kenianische Läuferin Pauline Naragoi Esikon das Elitefeld an. Nach einem Führungswechsel lagen bei km 4 die Favoritinnen des Wettbewerbs, Sara Moreira (POR) und Susan Krumins (NED), noch gleich auf, auf der Zielgeraden setzte sich Moreira jedoch in einem eindrucksvollen Finish gegen ihre härteste Konkurrentin durch. Damit konnte sie auch ihre Zeit aus dem Vorjahr (15:37,1 min) verbessern. Die niederländische Mittel‐ und Langstreckenläuferin Susan Krumins folgte mit 15:40,1 Min auf den zweiten Platz. In 15:53,2 min über 5 km lief Pauline Naragoi Esikon (KEN) vom österreichisch‐kenianischen Laufprojekt run2gether auf den 3. Platz.

Jennifer Wenth, Olympiafinalistin und im Jahr 2015 unter den Top 5 Europas über 5.000 m, konnte aufgrund diverser Verletzungen ihren Trainingsalltag nicht nach Plan umsetzen. Der Österreichische Frauenlauf war für sie eine Standortbestimmung, mit 16:51,4 min über 5 km wurde sie im stark besetzen Elitefeld Neunte. „Ich habe mich gefreut das Rennen bestreiten zu können. Ich habe mich gut gefühlt. Die Stimmung auf der Strecke war sehr gut.“

Kathrine Switzer zu Gast beim Österreichischen Frauenlauf 2017

Insgesamt 28 nationale Athletinnen waren beim diesjährigen Österreichischen Frauenlauf – bei den inoffiziellen Österreichischen 5-km-Straßenmeisterschaften – mit dabei. Die schnellsten Österreicherinnen, nach Jennifer Wenth, waren Bernadette Schuster (17:20,2 min), Julia Mayer (17:26,3 min), Cornelia Moser (17:53,9 min) gefolgt von Franziska Füsselberger mit 17:59,9 min. Frauenlauf‐Pionierin Kathrine Switzer (US) war anlässlich des 30. Jubiläums wieder zu Gast in Wien und lief mit der Startnummer 35.000 (Zeit: 27:20,6 min über 5 km).

35.140 Starterinnen aus 90 Nationen mit dabei

Insgesamt 90 Nationen waren beim Jubiläum des Österreichischen Frauenlaufs vertreten. Bei grandioser Stimmung am Start, auf der Strecke und im Ziel zeigte jede Einzelne ihre persönliche Bestleistung. „Ich hätte mir nie erträumen lassen, dass beim Österreichischen Frauenlauf einmal 35.000 Teilnehmerinnen dabei sein werden. Das war vor 30 Jahren unvorstellbar. Ich freue mich, dass die Leidenschaft für das Laufen generationenübergreifend weitergegeben wird und so viele Frauen gemeinsam diese Leidenschaft teilen,“ Ilse Dippmann, Initiatorin und Organisatorin des Österreichischen Frauenlaufs.

Österreichischer Frauenlauf: Zwei Läuferinnen zum 30. Mal am Start

Der Österreichische Frauenlauf ist für viele Frauen und Mädchen das sportliche Highlight des Jahres – und das seit Jahren. Zwei Läuferinnen, Monika Zorzi und Ingrid Riedler, waren bei jedem Österreichischen Frauenlauf mit am Start und feierten mit ihrer 30. Teilnahme auch ihr persönliches Jubiläum. „Früher haben sie uns noch belächelt, heute gibt es Konfettiregen und Männer applaudieren uns,“ so Monika Zorzi. Denn vor 30 Jahren war es bei Weitem nicht üblich, dass Frauen liefen.

Zeit zu feiern! ‐ So lautete das Motto des 30. Österreichischen Frauenlaufs. Im Anschluss an den Lauf wurde bei der größten Siegerinnenehrung Österreichs, der Ehrung der Elite‐Läuferinnen sowie aller Top-3-Läuferinnen jeder Altersklasse, das Jubiläum auf der Festwiese gebührend gefeiert.

Österreichischer Frauenlauf 2016

33.000 Läuferinnen aus 99 Nationen in Wien

29. Österreichischer Frauenlauf Wien
Sara Moreira siegte in 15:37,1 Minuten beim 29. Österreichischen... mehr

Frauenlauf Dresden 2016

Über 2.000 Läuferinnen in blauen Shirts

Frauenlauf Dresden 2016
Eine wahre Hitzeschlacht war der 4. Frauenlauf Dresden. 2016 ging es... mehr