CRAFT Women's Run Stuttgart 2016

2.500 Streckenköniginnen bei Stuttgarter Women's-Run-Premiere

Stuttgart reihte sich in diesem Jahr erstmals in die Liste der Women's-Run-Städte ein. 2.500 Frauen liefen mit, vergnügten sich im Women's Village und ließen sich im Day Spa verwöhnen.

CRAFT Women´s Run Stuttgart 2016 - 5-km-Lauf
CRAFT Women´s Run Stuttgart 2016

Glückliche Streckenköniginnen während des Zieleinlaufs beim CRAFT Women´s Run Stuttgart.

Bild: Norbert Wilhelmi

Der erste schwäbische CRAFT Women's Run fand am Samstag, den 4. Juni 2016 in Stuttgart statt. Neben Frankfurt, Hamburg, Köln, München und Berlin ist die baden-württembergische Landeshauptstadt damit die sechste deutsche Women's-Run-Stadt. Rund 2.500 Stuttgarter Frauen ließen sich die Chance nicht entgehen, einen ausgelassenen Tag als Streckenköniginnen zu feiern. Denn fast jede trug den ganzen Tag im Women's Village und auf der Laufstrecke das Motto-Shirt "Streckenkönigin". Die Teilnehmerinnen-Shirts des Craft Women's Runs haben inzwischen Kult-Charakter, viele Läuferinnen sammeln die rosa- oder brombeer-farbenen Shirts mit dem jährlich wechselnden Aufdruck.

Für runnersworld.de war der Fotograf Norbert Wilhelmi vor Ort beim CRAFT Women´s Run Stuttgart. Seine schönsten Bilder vom 5- und 8-km-Lauf sowie vom Women´s Village finden Sie ober- und unterhalb dieses Artikels.

Das Motto, das die Teilnehmerinnen des Women's Runs selbst gewählt hatte, passte diesmal perfekt. Denn als Königinnen konnten sich die Ladys beim ersten Women's Run des Jahres wirklich fühlen. Beim Women's Run stehen nämlich nicht nur die Highlights des Tages, die Läufe über fünf und acht Kilometer am Nachmittag im Mittelpunkt, sondern auch das Bummeln und Feiern im Women's Village und das Verwöhnen-Lassen im Women's Day Spa. Schon ab dem Mittag war das Veranstaltungsgelände gefüllt und leuchtete schon bald brombeerfarben, da nahezu alle Frauen direkt ihr Streckenkönigin-Shirt überzogen. Im standesgemäßen Women's-Run-Outfit zogen die Frauen dann durchs Women's Village, informierten sich an den Ständen, ließen sich mit Goodies und Pröbchen verwöhnen, shoppten funktionelle und stylishe Laufklamotten und ließen sich die Haare zu zugleich hübschen und sporttauglichen Frisuren flechten. Denn der Höhepunkt des Tages stand ja noch bevor.

CRAFT Women´s Run Stuttgart: 1.150 gut gelaunte Streckenköniginnen starteten beim 5-km-Lauf

Nach einem Warm-up zu motivierender Musik und der mitreißenden Performance der Anheizer auf der Bühne fiel um 15 Uhr fiel der erste Startschuss eines schwäbischen Women's Runs. Fünf Kilometer lagen vor den knapp 1.150 Läuferinnen und Walkerinnen. Mit bester Laune und bei entgegen allen Vorhersagen immer noch trockenem Wetter liefen sie am Gazi-Stadion auf der Waldau am Fernsehturm los. Der Großteil der Strecke führte die brombeer-farbenene Läuferinnenschlange idyllisch durch den Wald. Den Streckenköniginnen selbst und den vereinzelten Zuschauern und Spaziergängern im Wald boten sich immer wieder faszinierende Eindrücke, besonders auf den profilierten Passagen, wenn nach vorn und hinten der ganze Waldweg in brombeer getaucht wurde.

CRAFT Women´s Run Stuttgart 2016 - 8-km-Lauf

Teilnehmerinnen während des Warm-ups beim CRAFT Women´s Run Stuttgart.

Bild: Norbert Wilhelmi

Während es für die meisten Läuferinnen beim Stuttgarter Women's Run um den Spaß am Laufen, das Bewältigen der Strecke oder das gemeinsame Erlebnis mit den Freundinnen ging, wurde an der Spitze des Feldes richtig Tempo gemacht. Mit einer Punktlandung von 19:59 Minuten kam Alica Schmälzle aus Offenburg als schnellste Streckenkönigin ins Ziel, lobte anschließend Streckenauswahl und die Atmosphäre beim Women's Run. Dem pflichtete die 39-jährige Stuttgarterin Kerstin Flüß bei, die in 20:38 Minuten Platz zwei erreichte. "Das war mein erster Women's Run. Den Eventcharakter fand ich super, und dass alle im gleichen Outfit laufen." Der dritte Treppchenrang ging an Helen Lenz, sie lief die fünf Kilometer in 22:01 Minuten. Doch nicht nur diese drei, sondern alle Streckenköniginnen wurden im Ziel vom Publikum, dem Women's-Run-Moderator Mike Hamel und dem diesjährigen Gesicht des Women´s Runs Birgit Niethammer lautstark gefeiert.

CRAFT Women´s Run Stuttgart: 1.350 Frauen starteten beim 8-km-Lauf

Beim anschließenden 8-km-Lauf um halb sechs gingen knapp 1.350 Läuferinnen und Walkerinnen auf die Strecke. Schnellste wurde hier Christine Geiger in 32:49 Minuten. Sie hatte sich zwischen Kilometer 4 und 5 von der Zweitplatzierten Melanie Altenbeck absetzen können, die mit 20 Sekunden Rückstand in 33:09 Minuten durch den Zielbogen lief. Platz drei ging an Sandra Schläfle, sie benötigte für die acht Kilometer 34:37 Minuten.

Preis für das schönste brombeer Outfit beim CRAFT Women´s Run Stuttgart

Doch weil beim Craft-Women's-Run nicht die Leistungen im Vordergrund stehen, wurden neben den Siegerinnen viele weitere Streckenköniginnen geehrt: Die größte Gruppe, die älteste Teilnehmerin, die glücklichste Streckenkönigin und die besten Lauffreundinnen. Highlight der Siegerehrung aber war die Wahl des schönsten brombeer Outfits. Unzählige Kandidaten, teils alleine, teils zu zweit, teils in ganzen Gruppen, präsentierten sich mit spontanen Tanz-Performances dem Publikum und einer Jury. Da am Ende gleich zwei Kandidaten von der Jury die volle Punktzahl, nämlich eine glatte 10, erreicht hatten, entschied das Publikum durch Applaus. And the winner: die wahrhaft majestätischen Streckenköniginnen Gabi Blabsreiter und Silvia Kölsch in kompletten Königs-Dress mit Umhang und Krone.

Das Women's-Running-Special:

CRAFT Women´s Run Stuttgart 2016 ...